Telefonieren mit Alexa und Echo

In unserem Beitrag „Mehrere Echos miteinander verbinden“ hatten wir neulich schon erwähnt, dass zwei Echos damit als Gegensprechanlage fungieren können (per Drop-In Call).  Aber die Möglichkeit, Gespräche zu führen, ist nicht darauf beschränkt. Du kannst sogar telefonieren mit Alexa und Echo. Ohne Zusatzkosten. Voraussetzung ist, der Angerufene hat ebenfalls ein Echo oder ein Gerät mit Alexa-App. Wir erklären Dir hier, wie Du alles einrichtest und nutzt.

Die neue Art zu telefonieren

Seit man der Alexa-App auch Zugriff auf das Mikrofon des Smartphones gestatten kann, ist damit die Möglichkeit eröffnet, darüber auch zu telefonieren. Am bequemsten ist das natürlich von der heimischen Couch aus von Echo zu Echo, aber seit neuestem geht das auch von Smartphone zu Smartphone.

Es gibt damit drei Varianten der Telefonie:

  • Zwischen Alexa-App (auf dem Smartphone) und einer anderen Alexa-App
  • Zwischen Alexa-App und einem Echo-Gerät (und umgekehrt)
  • Von einem Echo-Gerät zu einem anderen Echo-Gerät

Im Gegensatz zu den eingangs erwähnten Drop-In-Anrufen, ist das Telefonieren mit Alexa und Echo zu anderen Teilnehmern außerhalb Deines Heimnetzes ein wenig aufweniger einzurichten. Aber keine Angst, sobald das erst einmal erledigt ist, telefonierst Du gewohnt komfortabel über Sprachkommandos an Alexa. Du kannst sogar Sprachnachrichten versenden, wenn Du nicht direkt telefonieren möchtest.

Telefonieren mit Alexa und Echo

Was braucht man zum Telefonieren mit Alexa und Echo?

Das wichtigste Element ist die Alexa-App (erhältlich für iOS 9.0 und aufwärts, Android 5.0 und aufwärts oder FireOS 5.6.0.1 und aufwärts), Ohne die geht nichts. Denn damit richtest Du die Telefonierfunktion erstmalig ein. Außerdem benötigt die App Zugriff auf die Kontaktliste in Deinem Smartphone, damit sie eine Verbindung herstellen kann.

Zur Einrichtung der Telefonierfunktion musst Du am Anfang Deine Telefonnummer verifizieren. Du folgst dazu den Anweisungen in der App und erhältst darauf einen Bestätigungscode per SMS, den Du in der App eingibst. Danach kannst Du mit der App auch Deine Echo-Geräte konfigurieren.

Welche Geräte sind geeignet zum Telefonieren mit Alexa und Echo?

Grundsätzlich alle Smartphones und Fire-Tablets, auf denen die Alexa-App läuft, und die über Mikrofon und Lautsprecher verfügen. Außerdem Echo Dot, Echo, Echo Spot, Echo Plus und Echo Show. Auf letzterem kannst Du sogar Videotelefonate führen, sofern die Gegenseite ebenfalls ein Echo Show besitzt, oder eben die Alexa-App auf dem Smartphone verwendet. Es können unterschiedliche Echos untereinander miteinander telefonieren, unabhängig vom Modell.

Einrichtung der Telefonierfunktion mit der Alexa-App

Registrierung

Ganz am Anfang der Einrichtung steht die Registrierung für den Dienst. Du brauchst dazu:

  • Ein Amazon-Kundenkonto
  • Eine Mobiltelefonnummer
  • Die Alexa-App (Links siehe oben)

So registrierst Du Dich:

  1. Öffne die Alexa App
  2. Öffne den Reiter „Unterhaltungen“ (Symbol ) aus dem unteren Menü
  3. Folge den Anweisungen auf dem Bildschirm, um Deine Smartphone-Details einzugeben und zu verifizieren

Du erhältst anschließend eine SMS mit einem Verifizierungscode, den Du in der App eingibst. Damit bist Du dann fertig angemeldet. 

Deine Telefonnummer, die Du im Laufe des Prozesses eingibst, wird später nicht zum Telefonieren mit Alexa und Echo benötigt. Sämtliche Gespräche werden per Internet übertragen. Es fallen also keine Gebühren dafür bei Deinem Mobilfunkanbieter an (außer dem Datentarif).

Kontakte synchronisieren

Als nächsten Schritt der Einrichtung muss die Alexa-App Zugriff auf Dein Adressbuch haben. 

Tippe auf das Kontakte-Symbol in der oberen rechten Ecke (Kontakte-Symbol 
 ), um eine Liste der verfügbaren Personen zu sehen, die Alexa-zu-Alexa-Anrufe unterstützen. Bei der erstmaligen Nutzung wird Alexa Dich um Genehmigung bitten, auf Dein Adressbuch Zugriff zu erhalten.

In der Kontaktliste zeigt Dir die Alexa-App dann mit verschiedenen Symbolen an, welche Art von Anrufen der jeweilige Kontakt unterstützt. Zum Beispiel ein Video-Icon, wenn der Teilnehmer Videoanrufe entgegennehmen kann.

Telefonieren mit Alexa und Echo

Telefonieren mit Alexa und Echo

Sobald die Kontakte synchronisiert sind, ist das Telefonieren mit Alexa und Echon ein Kinderspiel. Bei eingehenden Anrufen leuchtet der Lichtring am Echo-Gerät grün. Soweit die Informationen vom Anrufer bekannt sind, sagt Alexa die Details an. Bei Endgeräten mit Display siehst Du direkt die Kontaktkarte, ggf. mit dem Foto des Anrufers aus Deinem Adressbuch.

Während das Gespräch aktiv ist, leuchtet der Ring weiterhin grün. Kommt in derselben Zeit ein weiterer Anruf an, leitet Alexa diesen auf ein anderes verfügbares Echo-Gerät in Deinem Haushalt um.

Um einen Anruf zu starten, tippst Du in der App auf den Alexa-Button (Alexa-Schaltfläche 
 ) und nennst den Namen des Kontakts, den Du anrufen möchtest. Du kannst die  folgenden Kommandos verwenden:

Funktion

Sprachbefehl

Ein anderes Echo-Gerät oder eine Alexa-App anrufen

„Alexa, rufe Sebastian an“

„Alexa, rufe mein Echo an“

Lautstärke regeln„Alexa, Lautstärke hoch (bzw. runter)“
Anruf beenden

„Alexa, lege auf“

„Alexa, Anruf beenden“

Eingehenden Anruf entgegennehmen

„Alexa, nimm den Anruf an“

Eingehenden Anruf ablehnen

„Alexa, ignoriere den Anruf“

Bitte-nicht-stören-Modus

Falls Du vorübergehend keine Anrufe entgegennehmen möchtest, kannst Du Alexa anweisen, Dein Echo-Gerät zu sperren. Sage dazu einfach „Alexa, bitte nicht stören einschalten“. Um diesen Modus wieder zu beenden, sagst Du „Alexa, bitte nicht stören ausschalten“. 

Diese Funktion ist jedoch nur auf Echos, nicht aber auf der Alexa-App für iOS, Android oder FireOS verfügbar.

Um regelmäßige Uhrzeiten für den Bitte-nicht-stören-Modus einzurichten (z. B. nachts), öffnest Du im Menü der Alexa-App die Einstellungen, wählst das gewünschte Echo-Gerät und öffnest unter Bitte nicht stören den Eintrag Geplant. Hier kannst Du per Schieberegler die Anfangs- und Endezeiten Deines Bitte-nicht-stören-Modus festlegen. 

Nachrichten senden mit Alexa und Echo

Nachrichten versenden mit Alexa

Du kannst aus der Alexa-App auch Nachrichten an Teilnehmer versenden, die diese Funktion ebenfalls nutzen. Alexa liefert die Nachricht an die Alexa-App des Empfängers aus sowie an alle unterstützen Echos, die mit seinem Amazon-Konto verbunden sind.

Bei eingehenden Nachrichten blinkt der Leuchtring gelb, und das Echo spielt einen Signalton ab. Smartphones und Tablets zeigen die gewohnten Push-Benachrichtigungen an. 

Sprachnachrichten

Um eine Sprachnachricht zu versenden, sagst Du z. B. „Alexa, sende eine Nachricht an Sebastian“. Wenn Alexa ähnliche Namen im Adressbuch findet, wiederholt sie den Namen sicherheitshalber zur Bestätigung. Wenn Du den Namen bestätigst, fordert Alexa Dich zum Sprechen der Nachricht auf. Wenn Du damit fertig bist, versendet Alexa die Sprachnachricht.

Auf Deinem Echo hörst Du empfangene Nachrichten an, indem Du sagst „Alexa, spiele meine Nachrichten ab“. Gibt es keine neuen Nachrichten, fragt Alexa, ob sie die bisherigen Nachrichten nochmals abspielen soll.

In der Alexa-App tippst Du hierfür auf den Button „Unterhaltungen“ (Unterhaltungen) und wählst aus der dann angezeigten Liste die gewünschte Nachricht aus. Neue Nachrichten sind dabei mit einem grünen Punkt markiert.

Nächster Level: Amazon Echo Connect

Telefonieren mit Alexa und Echo ConnectNoch einen Schritt weiter geht der neueste Spross der Echo-Familie: Das Echo Connect, welches im Laufe des Jahres 2018 auf den deutschen Markt kommen soll.

Damit wird es künftig möglich sein, die Echo-Geräte an Deinen Festnetzanschluss anzubinden. Dann kannst Du von Deinem Echo aus überall anrufen, und von jedem über Deine Festnetznummer auf dem Echo angerufen werden. Halte Ausschau nach der Verfügbarkeit. Sobald das Gerät in Deutschland erhältlich ist, werden wir darüber berichten.

Mehr Informationen bei amazon.de

 

 

 

 

 

Ähnliche Beiträge

Die Amazon Fire Tablets im Vergleich Nachdem nun Amazon kürzlich das Fire 10 Tablet vorgestellt hat, gibt es mittlerweile verschiedene Fire Tablets von Amazon in neuen Versionen und alle versprechen Entertainment egal wo Du Dich befindes...
11 Dinge für die Du Amazon Alexa verwenden kannst Wahrscheinlich besitzt du bereits einen Amazon Echo oder bist im Begriff dir einen zuzulegen. Schnell wirst du feststellen, wie viele Möglichkeiten sich hier eröffnen und was du alles damit machen kan...
Wer ist Amazon Echo Alexa ? Amazon Echo Alexa ist die Stimme des neuen Amazon Echo und Amazon Echo Dot. Sie ist die künstliche Intelligenz des Systems. Dabei ist sie aber nicht nur das Gehirn hinter all den Funktionen des Amazo...
Der große Amazon Echo Test Der Echo von Amazon ist nun bereits einige Zeit auf dem Markt, so dass es noch einmal Zeit für einen ausführlichen Amazon Echo Test wird. Grundlegend kann gesagt werden, dass der Amazon Echo ein Lauts...
Facebooktwittergoogle_plus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

12 − 7 =

*