Das neue Echo Spot

Amazon Echo Spot – Persönlicher Assistent mit Display

So praktisch Echo Dot und Echo Plus auch sind, eines fehlt ihnen für eine wirklich vollständige Benutzer-Rückmeldung: Ein Bildschirm. Hier kommt nun das neue Echo Spot ins Spiel, welches mit seinem kompakten Gehäuse überall da hinpasst, wo das Echo Show zu groß ist. Es verhält sich quasi zum Echo Show wie das Echo Dot zum Echo.

Die knuffige kleine Kugel dient Dir mit ihrem runden Touch-Display als Uhr, Wetterstation oder Babymonitor. Auf Zuruf zeigt Dir Alexa Songtexte zur gerade abgespielten Musik an, spielt Videos oder führt Drop-In-Anrufe zu anderen Echo-Geräten in Deiner Familie oder von Freunden und vieles mehr. Schauen wir uns das Echo Spot mal näher an.

Design

Das kompakte Kugel-Design macht das Echo Spot nicht nur sympathisch, sondern auch passend für praktisch jede Stelle in Deinem Zuhause. Mit einem Durchmesser von etwa 10cm findet es auf Deinem Nachttisch, im Küchenregal, auf der Kommode im Flur oder auf Deinem Schreibtisch spielend Platz. Der Boden der Kugel ist als Standfläche abgeflacht, aber es gibt separat erhältlich noch einen Standfuß, mit dem Du das Echo Spot schwenken und drehen kannst.

Das Display ist ebenfalls flach und hat einen Durchmesser von 2,5 Zoll (64 mm). Darüber befindet sich die Kameralinse. Die Kamera kannst Du mit einer Taste auf der Oberseite aktivieren und deaktivieren (zusammen mit den Mikrofonen). Auf der Oberseite befinden sich außerdem die Taster für die Lautstärkeregelung sowie vier Öffnungen für die Mikrofone der Fernfeld-Spracherkennung. An der Rückseite gibt es weiterhin eine Buchse für die Stromversorgung und eine 3,5mm-Klinkenbuchse für den Anschluss eines externen Lautsprechers oder Kopfhörers. Das Kunststoffgehäuse ist in den Farben Mattschwarz und Weiß verfügbar.

Echo Spot - Technische Details

Technische Daten des Echo Spot im Detail

Abmessungen104 mm x 97 mm x 91 mm (B x T x H)
Gewichtca. 420 Gramm
Konnektivität

WLAN 802.11 a/b/g/n (2,4 und 5 GHz), kein ad hoc WLAN

Bluetooth mit A2DP (Advanced Audio Distribution Profile) und AVRCP (Audio/Video Remote Control Profile)
Geräte mit PIN-Eingabe werden nicht unterstützt

3,5 mm Klinkenbuchse 

Lautsprecher36 mm Hochtöner
Display2,5 Zoll mit 480 x 480 Pixel

Funktionen und Bedienung

Das neue Echo SpotDie Features und die Bedienung des Echo Spot unterscheiden sich nicht von seinen Geschwistern Echo, Echo Plus oder Echo Show. Alexa kann auf Zuruf dieselben Aufgaben erledigen wie bei allen anderen Geräten der Echo-Familie. Der Vorteil des Echo Spot gegenüber den Geräten ohne Display ist aber die erweiterte Funktionalität durch die Anzeige von Videobildern, z. B. von Überwachungskamera, Babyfon oder eben anderen Echo Spots, Echo Shows oder Smartphones mit Alexa-App beim Drop-In-Gespräch.

Das Display dient außerdem standardmäßig als Anzeige eines Uhrenzifferblatts (16 verschiedene „Watchfaces“ zur Auswahl) und als Wetterstation. Alexa kann Dir dort auch Deine aktuellen Termine anzeigen, Deine Aufgaben für den Tag, Einkaufslisten oder eine Videozusammenfassung Deiner bevorzugten Nachrichtenkanäle. Wenn Du gerne zu Deiner Musik mitsingst, die Du von Amazon Music, Spotify oder TuneIn-Radio streamst, sind die automatisch mitscrollenden Songtexte sicher ein großer Pluspunkt.

Das Display lässt sich mit dem Sprachkommando „Alexa, schalte das Display aus“ deaktivieren, falls das Echo Spot zum Beispiel auf dem Nachttisch steht und Du statt der leuchtenden Uhr lieber völlige Dunkelheit im Zimmer möchtest. Um Dich wecken zu lassen, sagst Du Alexa „Stelle den Wecker für 6 Uhr 30“. Du kannst sogar mehrere Zeiten einstellen, falls Du nicht auf Anhieb aus den Federn kommst, und dabei wählen, ob das Echo Spot Dich mit Radiomusik oder einem Signalton wecken soll.

Das Display ist aber nicht nur zum Anzeigen da. Es ist auch ein Touchscreen, mit dem Du die jeweils aktuelle Funktion steuern kannst.

Für Musikgenuss nur eingeschränkt geeignet

Der eingebaute Lautsprecher misst nur schlanke 36 mm und kann damit bauartbedingt natürlich keine Party beschallen. Er klingt aber immer noch viel besser als der Lautsprecher des Echo Dot. Für Telefonate und ein bisschen Musik nebenher ist er also völlig ausreichend. Möchtest Du besseren Sound, musst Du auf externe Lautsprecher zurückgreifen und diese per 3,5mm Klinkenkabel anschließen oder per Bluetooth verbinden. Dann kannst Du auch mit dem Multi-Room-Feature Deine Musik auf alle angeschlossenen Echos in Deinem Zuhause verteilen. 

Natürlich ist mit dem Echo Spot auch die Steuerung Deines Smart-Homes möglich. Das Echo Spot kann dieselben Skills ausführen, aber eben noch mit den zusätzlichen Charme, auf dem Display weitere Informationen anzuzeigen, je nach Smart-Home-Gerät, mit dem es interagiert. Zum Beispiel die gewählte Raumtemperatur oder den Status eines bestimmten Geräts.

Für Amazon-Prime-Kunden steht das Feature zur Verfügung, direkt bei Amazon Artikel bestellen zu können, die das Echo Spot zur Bestätigung auch im Display anzeigt. Mit Music Unlimited stehen Dir zudem über 40 Millionen Songs zum Streaming zur Verfügung, und mit Prime Video kannst Du sogar Filme und TV-Serien schauen.

Das neue Echo Spot

Pros und Cons des Echo Spot

Die Vorteile des kleinen Echo Spot liegen im wahrsten Sinne auf der Hand, denn die kompakten Maße machen den praktischen Helfer für fast jeden erdenklichen Platz in Deinem Zuhause geeignet. Das dezente Äußere wirkt unauffällig und stört nicht, wo immer Du das Echo Spot auch aufstellst. Genau wie seine Geschwister ist das Echo Spot als einziges Gerät völlig ausreichend, um alle Alexa-Funktionen zu nutzen. Du benötigst kein weiteres Gerät.

Alexa als Weck-Assistentin zu haben, macht das Echo Spot besonders als Radiowecker attraktiv, da Du außer der Uhrzeit zusätzlich bestimmte Künstler oder Playlisten angeben kannst, mit denen Du geweckt werden möchtest.

Zu den Nachteilen

Das kleine Display eignet sich, obwohl es dafür gedacht ist und es auch kann, nicht wirklich zum Anschauen von Videos. Hinzu kommt, dass Amazon und Google gerade im Clinch miteinander liegen und Amazon deshalb die Möglichkeit sperrt, YouTube-Videos zu schauen. Faktisch bleiben nur Amazon-Prime-Content und Film-Trailer. Das schränkt die Auswahl schon stark ein. Der kleine Lautsprecher klingt angesichts der Dimensionen zwar akzeptabel, ist aber nicht geeignet, einen Raum auszufüllen. Dafür brauchst Du dann weitere, bessere Lautsprecher als Ergänzung.

Für die Anbindung von Smart-Home-Geräten ist zumeist immer noch eine separate Bridge nötig. Das Feature der direkten Konnektivität bleibt bislang dem Echo Plus vorbehalten.

Unser Fazit zum Echo Spot

Das Echo Spot ist so ein „Zwischending“ zwischen Echo (Dot/Plus) und dem Echo Show. Das Display macht es ideal als Radiowecker mit erweiterten Funktionen. Aber ob man von seinem Bett aus Videotelefonie führen will, lassen wir mal dahingestellt. Das Thema „Kamera“ wird den einen oder anderen vielleicht nervös machen. Zwar kann man die Kamera separat in den Einstellungen des Echo Spot deaktivieren, aber Skeptikern wird das nicht genug sein, und sie werden bei Bedarf eher etwas über die Linse kleben, um sicher zu sein. Andererseits benötigt das Echo Spot die Kamera, um die Displayhelligkeit den Lichtverhältnissen im Raum anzupassen, also wird man mit der Klebebandmethode nie die richtige Helligkeitseinstellung haben.

Die kleine Kugel weckt dennoch Sympathien. Die praktischen Alexa-Features in dem platzsparenden Gehäuse mit zeitlosem Design machen das Echo Spot auf jeden Fall für ein breiteres Publikum interessant, das sich keine „Pringles-Dose“ ins Zimmer stellen will. Uns gefällt das Echo Spot in Weiß am besten.

Zur Markteinführung bietet Amazon den Zweierpack zudem mit 40 EUR Ersparnis an. 

Ähnliche Beiträge

Mehrere Echos miteinander verbinden – So geh... Als Echo-Fan hast Du im Laufe der Zeit zu Deinem Echo bestimmt schon ein Zweitgerät, z.B. ein Echo Dot oder ein Echo Show angeschafft. Vielleicht hast Du sogar schon mehr als zwei Echos in Deinem Zuha...
Amazon verkündet: Amazon Music Unlimited Schon seit geraumer Zeit kursieren Gerüchte über einen eigenen Streaming Dienst seitens Amazons. Kurz nach Bekanntgeben des Erscheinungstermin des Amazon Echo hat Amazon es jetzt offiziell angekündigt...
Alexa Skills Serie Teil 5 – 5 Skills aus der Rubri... Im vorherigen Teil unserer Alexa Skill Serie berichteten wir über Lifestyle Heute geht es weiter mit unserer Amazon Echo Skill List und mit den nächsten 5 Skills, die wir dir vorstellen möchten. Diesm...
Die fünf besten Lautsprecher fürs Smart-Home Wenn Du auf der Suche nach einem Lautsprecher fürs Smart-Home bist, dann wird Dich das undurchsichtige Angebot schnell überwältigen. Die Auswahl an Modellen ist riesig. Und nicht alle Lautsprecher sin...
Facebooktwittergoogle_plus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

15 + fünf =

*