11 Dinge für die Du Amazon Alexa verwenden kannst

Wahrscheinlich besitzt Du bereits ein Amazon Echo oder bist im Begriff, Dir eines zuzulegen. Schnell wirst Du feststellen, wie viele Möglichkeiten sich hier eröffnen und was Du alles damit machen kannst. Aber Amazon Alexa kann mehr als nur Musik spielen oder Dir die Nachrichten vorlesen. Im folgenden Beitrag möchten wir Dir die 11 coolsten Dinge vorstellen, die Deine Alexa für Dich erledigen kann. Über die sogenannten Skills (kleine Apps) kannst Du Alexa fast beliebig weitere Funktionen hinzufügen. So kannst Du Alexa beispielsweise „menschlicher“ wirken lassen, indem sie Dich mit einem Witz oder Kompliment begrüßt. Ein weiterer Vorteil ist, dass je öfter Du Alexa nutzt, desto schneller die Sprachassistentin Deine Vorlieben und Sprachgewohnheiten lernt. So verbessern sich mit der Zeit und den erwähnten Skills ihre Funktionen. Du kannst sogar eigene Alexa-Skills erstellen, wenn Du dies möchtest. Erfahre hier, wie das geht und was Du dabei beachten musst.

(Artikel aktualisiert am 30. September 2019)


Inhaltsverzeichnis


Radio hören mit Alexa & TuneIn

Das erste, was meist genutzt wird, ist die Musik-Funktion. Echo unterstützt zurzeit 4 große Musik-Streaming-Dienste. Dazu gehören TuneIn, Amazon Music, Spotify und Audible.Mit TuneIn ist es ganz einfach seinen Lieblings Sender per Stream zu hören. Da die App bereits integriert ist, benötigt es auch keine weiteren Schritte diese zu aktivieren.

Im nächsten Schritt startest Du einfach deine Alexa mit dem Befehl: „Alexa, spiele Eins Live“, und Dein Lieblingssender wird abgespielt. Dies funktioniert natürlich auch mit jedem anderen beliebigen Sender. Sollte Alexa den Sender nicht finden, kannst Du ihn auch über die Amazon Alexa-App starten. Hierzu öffnest Du Deine Alexa-App auf Deinem Smartphone und wählst TuneIn. Suche hier nach Deinem bevorzugten Sender und lasse ihn abspielen. Beim nächsten Mal funktioniert dies dann auch per Sprachbefehl.

Die Kalenderfunktion

Leider ist es noch nicht möglich, dass Du Dir Erinnerungen von Alexa ansagen lassen kannst. Du kannst aber Alexa mit Deinem Google Kalender verknüpfen und dann per Sprache Termine eintragen. Es ist auch möglich, mehrere Kalender zu verknüpfen. Möchtest Du wissen, welche Termine bevorstehen, sagst Du einfach: „Alexa, was ist auf meinem Kalender eingetragen?“ oder „Alexa, was steht am Montag auf meinem Kalender?“. Um einen Termin einzutragen, sagst Du einfach: „Alexa, füge meinem Kalender ein Ereignis hinzu!“, und Alexa führt Dich durch das Menü.

Du kannst aber auch danach fragen, welche Termine Du morgen oder übermorgen hast oder ein beliebiges Datum abfragen.

Music Unlimited

Weil Dein Amazon Echo bereits mit Deinem Amazon-Konto verknüpft ist, wird Deine Amazon Music-Bibliothek auch automatisch damit verbunden. Als Prime-Mitglied stehen Dir bereits Millionen Songs zur Verfügung. Entscheidest Du Dich für Music Unlimited, wird die Anzahl auf über 40 Millionen Songs erhöht. Die Kosten dafür belaufen sich auf 3,99 Euro pro Monat. Außerdem kannst Du den Dienst erst einmal für 4 Monate für nur 0,99 EUR testen. Ist der Probezeitraum beendet, und Du möchtest diesen Dienst weiter nutzen, wird die Mitgliedschaft automatisch verlängert; die monatliche Gebühr beträgt dann 7,99 EUR für Prime-Mitglieder oder 9,99 EUR für Standardkunden. Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du auch in unserem Beitrag über Music Unlimited.

Guten Morgen Alexa

Wenn Du Alexa mit „Alexa, guten Morgen“ begrüßt, dann bekommst Du entweder Informationen zu einem Star, der am heutigen Tag Geburtstag hat, oder Alexa teilt Dir mit, was für ein besonderer Tag ist. Hier werden Dir Feiertage, internationale Gedenktage oder Tage mit einer besonderen Bedeutung erklärt. Bei uns ist die Funktion mittlerweile zur morgendlichen Routine geworden.

 

amazon echo netatmo

Die Frage nach dem Wetter

Fragst Du Alexa nach dem Wetter, wird Dir das momentane Wetter und die Vorhersage des Tages an Deinem Standort mitgeteilt. Du kannst aber auch Informationen zu bestimmten Orten oder für die ganze Woche abfragen. Hierzu nutzt Du einfach den Befehl: „Alexa, wie wird das Wetter am Wochenende?“ oder „Alexa, wird es morgen regnen?“.

Bist Du im Besitz einer Netatmo Wetterstation, kannst Du über den entsprechenden Skill alles über die aktuelle Wettersituation erfahren. Hierzu gehören auch die Luftfeuchtigkeit für innen und außen, der CO2-Gehalt in deiner Wohnung oder Innen- und Außentemperatur.

Die Alarm- und Timerfunktion

Du kannst den Wecker oder Timer über Deine Stimme oder auch über die Alexa-App einstellen. Verfügst Du über mehrere Echo-Geräte, wird der Wecker oder Timer unabhängig von den anderen Geräten eingestellt. Diese kannst Du bis zu 24 Stunden vorher mit folgenden Befehlen festlegen:

  • Alexa, stelle den Wecker auf 6 Uhr.
  • Alexa, erstelle einen Wecker für jeden Tag auf 6 Uhr
  • Alexa, erstelle einen Wecker für jeden Wochentag auf 6 Uhr

Handelt es sich um Uhrzeiten zwischen 1 und 12 Uhr wirst Du zusätzlich gefragt, ob Du den Vormittag oder Nachmittag meinst. Mit „Alexa, stopp“ beendest Du den Wecker und „Alexa, schlummern“ lässt Dich noch 10 Minuten weiterschlafen. Sind mehrere Wecker eingestellt, verwaltest Du diese einfacher über die Alexa-App. Hier kannst Du alle aktiven Alarme einsehen und aktivieren, bzw. deaktivieren. Einen neuen Wecker kannst Du hier aber nicht anlegen. Dies funktioniert nur mittels Sprachbefehl.

Den Timer erstellst Du mit dem Befehl „Alexa, stelle Timer für …“. Hast Du diesen eingestellt, kannst Du immer nachfragen, wie lange der Timer noch läuft, ihn stoppen oder auch pausieren. Besonders hilfreich für alle Pizza-Liebhaber die noch kein Home-Connect haben.

Audible von Amazon Alexa vorlesen lassen

Audible ist ein Tochterunternehmen von Amazon und spezialisiert auf Hörbücher. Hier bekommst Du mehr als 200.000 Hörspiele und Hörbücher für jeden Geschmack. Als Neukunde kannst Du Audible erst einmal für 30 Tage kostenlos testen. Bist Du Prime-Kunde, hast Du sogar 90 Tage Zeit, das Angebot zu durchforsten. Diese Testzeit kannst Du jederzeit kündigen, ohne dass weitere Gebühren berechnet werden. Solltest Du Dich nach der Testzeit für Audible entscheiden, kannst Du für 9,95 Euro im Monat jeweils ein Hörbuch aussuchen. Dieses kannst Du jederzeit wieder abrufen und Dir von Alexa vorlesen lassen. Weiterführende Infos zu Audible findest Du auch in unserem Beitrag über Audible.

Alexa Hue Befehle

 

Steuere Dein Licht mit Philips Hue

Philips Hue ist ein drahtloses Beleuchtungssystem, welches über einen Hub per WLAN miteinander verbunden ist. Die Bridge, wie der Hub bei Philips genannt wird, ist in der Lage, bis zu 50 Hue-Leuchtmittel sowie weitere Geräte zu steuern. Du hast nun die Möglichkeit, Deine LED-Beleuchtung mit Alexa zu steuern. Du kannst die Leuchten aber nicht nur ein- oder ausschalten, sondern zusätzlich auch dimmen oder verschiedene Licht-Szenarien festlegen. Hierzu legst Du einfach verschiedene Ambienteszenen fest, die Du später per Sprachbefehl aufrufen kannst. „Alexa, aufwachen“ bewirkt beispielsweise, dass das Licht langsam hochgefahren wird. Lichtschalter werden eigentlich unnötig, da Du die Leuchten nun von Alexa einschalten lassen kannst.

Für den Anfang benötigst Du das Starterset, welches die Bridge und 2 oder 3 Lampen enthält. Später kannst Du problemlos weitere Glühlampen kaufen und in das System einbinden. Willst Du mehr über das Philips Hue-System erfahren? Dann lese jetzt unseren ausführlichen Beitrag über Philips Hue und Amazon Echo.

Nachrichten und Flash Briefing

Fragst Du Amazon Alexa nach den Nachrichten, ist die Tagesschau voreingestellt, und Du erfährst in 100 Sekunden das Wichtigste vom Tage. Du kannst aber über den einen Skill auch die Nachrichten von Bild oder n-TV abfragen. Hierbei greift Alexa auf den aktuellen RSS-Feed des Anbieters zurück. In der Alexa-App kannst Du Dir Deine täglichen Zusammenfassungen einstellen und personalisieren. Aber auch weitere Feeds können je nach Interessensgebiet abgefragt werden. Kommst Du aus Pinneberg, kannst Du Dir beispielsweise die letzten Feuerwehreinsätze aufzählen lassen. Mit dem Skill „Fußball-Liga“ erfährst Du alles Neue aus der Fußballwelt. „Foto-Hits“ teilt dir mit, welche Neuigkeiten es aus dem Bereich der Fotografie gibt.

TP Link HS110 und andere WLAN-Steckdosen

Kaufst Du Dir einen neuen Elektroherd oder neue Lampen, hast Du die Möglichkeit, diese in dein Smart-Home-System zu integrieren. Mit Deiner alten Kaffeemaschine oder Stehlampe ist dies natürlich nicht möglich. Hier kannst Du nur smarte Steckdosen einsetzen, die die angeschlossenen Geräte ein- oder ausschalten können. Zur Auswahl stehen dir beispielsweise der Belkin WeMo Switch, Osram Lightify Plug oder die oben schon erwähnte TP Link HS110.

Schaltest Du die WLAN Steckdose nun zwischen Deine Kaffeemaschine und die Wandsteckdose, kannst Du die Kaffeemaschine mit Alexa einfach einschalten. Der Schalter Deiner Stehlampe befindet sich an einer ungünstigen Stelle? Schließe diese über die WLAN-Steckdose an und schalte sie einfach mit Deiner Stimme ein oder aus. Im Prinzip kannst Du mit einer smarten Steckdose alles kontrollieren, was einen Stecker hat. Zusätzlich besitzen einige Modelle, wie zum Beispiel die TP Link HS110, eine eingebaute Verbrauchsanzeige. So hast Du immer im Blick, wieviel Strom Du mit welchen Geräten verbrauchst. Viele weitere Amazon Alexa-kompatible Geräte findest Du in unserer Amazon Echo Kompatibilitätsliste.

Shopping- oder Einkaufslisten erstellen mit Amazon Alexa

Mittels Sprachbefehl kannst Du bequem im Amazon Online-Shop einkaufen oder Einkaufslisten erstellen. Dabei greift Alexa auf Prime-Artikel zurück oder auf Artikel, die schon einmal bestellt wurden. Ausgegeben werden nur die Artikel, die die höchste Bestellrate haben. Aufrufen kannst Du eine Bestellung ganz einfach mit „Alexa, einkaufen“. Anschließend wirst Du gefragt, welchen Artikel Du kaufen möchtest. Im Folgenden bekommst Du dann das Top-Suchergebnis vorgestellt. Hier werden Dir die Artikelbeschreibung und der Preis vorgelesen. Danach kannst Du entscheiden, ob Du den Artikel kaufen möchtest. Antwortest Du mit „Nein“, wird Dir der nächste Artikel vorgestellt.

Über die Alexa-App kannst Du die Dienste Anydo oder Todoist einbinden, wenn Du dort über ein Benutzerkonto verfügst. Du kannst aber auch den integrierten Dienst nutzen. Jede Liste kann bis zu 100 Elemente beinhalten, die Du auch später über Deinen Browser abrufen und ausdrucken kannst.

Mit dem Befehl „Alexa, füge Milch zu meiner Einkaufsliste hinzu!“ wird nun Milch notiert. Abfragen kannst Du die Liste später mittels „Alexa, was steht auf meiner Einkaufsliste?“. Befindest Du Dich in der Küche und möchtest gerne ein neues Rezept ausprobieren, fügst Du die benötigten Zutaten einfach zu Deiner Einkaufsliste hinzu und kannst Dir diese später für Deinen Einkauf ausdrucken lassen.

Auf die gleiche Art und Weise fügst Du auch zu erledigende Dinge in Deine To-Do-Liste ein und kannst diese später wieder abfragen.

 

Facebooktwitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*