Smart-Home-Produkte von IKEA

Der schwedische Möbelriese IKEA hat sich ins Aufgabenheft geschrieben, immer mehr Produkte für das Smart-Home anzubieten. Schon eine Reihe von Produkten im IKEA-Katalog sind nicht nur zum schön Aussehen gedacht, sondern sollen auch noch moderne Funktionen in Dein Zuhause bringen. Es fing an mit den Smartphone-Ladeschalen und erreichte einen vorläufigen Höhepunkt mit der smarten Beleuchtung der IKEA TRÅDFRI-Serie. Aber dabei soll es nicht bleiben. Denn man arbeitet bereits an weiteren Neuerungen.

Smarte Beleuchtung mit IKEA TRÅDFRI

Wir hatten es in dem oben verlinkten Beitrag bereits vorweggenommen, wie man IKEA-TRÅDFRI-Leuchten mit Alexa steuert, aber welche Ausrüstung für smarte Beleuchtung bietet IKEA sonst noch an? 

Außer dem bereits beschriebenen TRÅDFRI-Gateway, den LED-Leuchtmitteln und der Fernbedienung hat IKEA noch weitere Artikel im Programm, die Dein Smart-Home heller und gemütlicher machen.

TRÅDFRI Treiber für Fernbedienung

TRÅDFRI Treiber für Fernbedienung
TRÅDFRI Treiber für Fernbedienung

Wer schon einmal eine Unterschrank-Küchenbeleuchtung von IKEA verbaut hat, kennt die Steckleisten, mit denen man mehrere solcher Lampen miteinander verbinden kann. Dieser Treiber kann zwischen herkömmliche Lampen zwischengesteckt werden und macht diese tauglich für das TRÅDFRI-Netz aus smarten Lampen. Kostenpunkt 15,00 EUR (10 W) bzw. 25,00 EUR (30 W).

 

 

 

FLOALT LED-Lichtpaneel

Das dimmbare FLOALT LED-Lichtpaneel gibt es in verschiedenen Größen und Formaten. 30 cm x 30 cm, 60 cm x 60 cm und 30 cm x 90 cm. Man kann die Paneele miteinander kombinieren und so ganz individuell sein Heim beleuchten. Natürlich via App oder Fernbedienung in der Farbtemperatur und Helligkeit regelbar.

 

 

 

TRÅDFRI Dimmer, kabellos

TRADFRI kabelloser Dimmer
TRADFRI kabelloser Dimmer

Mit dem TRÅDFRI-Dimmer kann man bis zu zehn Leuchtmittel gleichzeitig ansteuern. Das winzige Gerät ist kabellos und dimmt und schaltet LED-Lichtpaneele, -Leuchttüren und sonstige Leuchten der Serien TRÅDFRI, SURTE, JORMLIEN und FLOALT ein und aus. Per Magnet kann er z. B. am Lampenständer befestigt werden. 

 

 

 

 

 

TRÅDFRI Bewegungsmelder

Der TRADFRI-Bewegungsmelder (hier im Set mit einer Lampe, aber auch einzeln erhältlich für ca. 18 EUR), ist nahtlos ins TRÅDFRI-Netz integrierbar. Kabellos kann er überall angebracht werden, wo Du ihn benötigst. Wie der oben genannte Dimmer kann man auch mit ihm bis zu 10 Leuchten gleichzeitig ansteuern. Es ist ein Tag- und Nachtmodus verfügbar. Die Leuchtdauer nach Einschalten ist zwischen 1, 5 und 10 Minuten wählbar. 

 

IRSTA Arbeitsbeleuchtung

IRSTA Arbeitsbeleuchtung
IRSTA Arbeitsbeleuchtung

Durch seine große rechteckige Fläche macht das LED-Lichtpanel in der Küche über der Arbeitsfläche ein besonders gleichmäßiges Licht. Es ist mit mehreren anderen Panelen kombinierbar und kann ebenfalls via TRADFRI angesteuert werden.

Preis: ca. 60,00 EUR

 

 

 

 

 

SURTE LED-Schranktür

SURTE LED-Tür mit Fernbedienung
SURTE LED-Tür mit Fernbedienung

Für die Schrank-Serie BESTÅ gibt es diese unauffälligen Schranktüren, die sich auf Knopfdruck (oder durch Sprachbefehl) in eine heimelige Beleuchtung verwandeln können. Lichttemperatur und Helligkeit sind regelbar von warmweiß zum Abendessen bis hell und kalt fürs Arbeiten. Mit dem TRÅDFRI-Gateway ist die leuchtende Schranktür ins Smart-Home integrierbar. Preis: 90,00 EUR

 

 

 

 

 

 

Außer den vorgenannten Beispielen gibt es noch zahlreiche weitere Produkte, die drahtlos angesprochen werden können und mitttels TRÅDFRI-Gateway ins heimische Smart-Home eingefügt werden können.

 

Smarte Möbel-Accessoires

Bereits vor einigen Jahren begann IKEA damit, clevere Ideen zu entwickeln, um moderne Lösungen unauffällig in das heimische Mobiliar einzubauen. Ein klassisches Beispiel dafür sind die kabellosen Ladeschalen für Smartphones.

NORDMÄRKE Ladepads

NORDMÄRKE Dreifach-Ladestation, Birke
NORDMÄRKE Dreifach-Ladestation, Birke

Kabellose Ladestationen gibt es viele am Markt, aber die meisten sehen zu „techy“ aus und fallen auf der Kommode sofort auf. Wer Wert auf ein Ambiente legt, in dem die Technik nicht gleich ins Auge springt, für den hat IKEA die Ladepads der NORDMÄRKE-Serie entwickelt. Es gibt sie als Einfach- oder Dreifach-Ladestation für bis zu drei Smartphones gleichzeitig. Ihr unauffälliges Äußeres macht sich gut im Flur oder im Wohnzimmer. Es gibt sie in Birke-natur oder in Weiß. Auch eine noch unauffälligere Integration, direkt in die Tischplatte, ist damit möglich.

 

 

 

 

Smarte WLAN-Speaker SYMFONISK

Inzwischen geht IKEA sogar noch einen weiteren Schritt in Richtung Smart-Home. Vor einigen Jahren schon hat man sich in der Forschungsabteilung von IKEA des Themas „Sound“ angenommen. Denn „Klang“ gehört für immer mehr Menschen zu einem der wichtigsten Merkmale, um sich zuhause zu fühlen. Musik spielt eben eine große Rolle im Leben vieler. Also war die Mission klar: Musik muss in die IKEA-Welt des Möbeldesigns integriert werden.

Die Produktpalette wird bald durch dem Spross der neuesten Kooperation mit dem Lautsprecher-Hersteller Sonos ergänzt: Der IKEA SYMFONISK Lautsprecher ist der erste smarte Lautsprecher im gewohnt schlichten IKEA-Design. Außer schick und preisgünstig sollen die WiFi-Lautsprecher natürlich auch noch gut sein, wofür die Technologie von Sonos ein Garant sein dürfte.

IKEA SYMFONISK Lautsprecher von Sonos
Quelle: IKEA Newsroom

Leider ist der Lautsprecher noch nicht käuflich zu erwerben, aber die ersten Informationen über das Produkt klingen schon vielversprechend. Geplant ist eine platzsparende Möglichkeit mit Wandmontage als auch, den Lautsprecher aufstellen zu können. Zudem soll mithilfe spezieller Klammern einerseits eine leichte Montage unter Küchenschränken der METOD-Serie ermöglicht werden und andererseits der Lautsprecher leicht zu einem kleinen Regal ausgebaut werden. So wird sich der SYMFONISK-Lautsprecher unauffällig in der Einrichtung verstecken.

Das Ziel ist, alle Zimmer des Zuhauses nahtlos mit Sound zu verbinden. Die Designer Andreas Fredriksson und Mikael Warnhammar zeichnen für das Äußere verantwortlich, das Innenleben kommt wie gesagt von Sonos. Bislang gibt es zwei verschiedene Gehäuseformen für die unterschiedlichen Anwendungszwecke. Die Variante für Wand- und Unterschrankmontage ist quaderförmig flach, während die Aufstellversion etwas größer und mit schräger Ober- und Unterseite designt ist. Ähnlich einer auf der Seite liegenden Backform.

Guter Sound zu erschwinglichem Preis

Bereits 2017 begann die Kooperation zwischen Sonos und IKEA. Man wollte die Kompetenzen für Möbeldesign und jene für Lautsprecher-Technologie ideal miteinander bündeln. Herauskommen sollen dabei Produkte von erstklassiger Qualität in gutem Design und zu einem erschwinglichen Preis. Der IKEA-Sprecher Björn Block wird hierzu mit den Worten zitiert: „Viele Menschen träumen von integrierten Sound-Systemen, aber nur wenige können sie sich leisten. Die Absicht unserer gemeinsamen Arbeit ist es, Platz zu sparen, Kabel loszuwerden und Unordnung zu verbergen.„. Und so wurden im Juni 2018 auf der Messe „Democratic Design Days 2018“ die Früchte der Zusammenarbeit erstmals präsentiert.

Selbstverständlich werden die IKEA SYMFONISK-Lautsprecher mit solchen direkt von Sonos kompatibel und vernetzbar sein, so dass man problemlos eine Multi-Room-Konfiguration damit herstellen kann.

 

IKEA SYMFONISK Lautsprecher von Sonos
Quelle: IKEA Newsroom

Erhältlich ab Spätsommer 2019

Wer jetzt schon mit den Hufen scharrt und unbedingt sein IKEA-designtes Zuhause um die smarten Lautsprecher erweitern möchte, muss noch viel Geduld aufbringen. Noch fast ein Jahr wird es dauern bis zum geplanten Marktstart. Eine Preisindikation wurde bislang noch nicht genannt. Wir bleiben gespannt, ob und wie sehr sich Design und technische Eckdaten bis dann noch verändern werden.

Ähnliche Beiträge

Der Amazon Fire TV Stick Der Fire TV Stick ist mittlerweile sehr populär. Mit ihm machst Du ein älteres Fernsehgerät mit nur wenigen Handgriffen zum internettauglichen Smart-TV. Der Haupteinsatzzweck ist sicher, Angebote von ...
Sensibo Klimaanlagensteuerung – Smart Strom ... Die Hitzewelle hat Deutschland im Griff. In so mancher Wohnung und so manchem Haus ist es jetzt unerträglich warm. Wohl dem, der eine Klimaanlage hat, um sich abzukühlen. Aber bei diesen anhaltenden T...
Smart-Home-Serie Teil 6 – Amazon Echo und Ph... In dem letzten Teil unserer Smart-Home-Serie ging es um das Amazon Echo in Verbindung mit Qivicon: Smart-Home-Serie Teil 5 - Amazon Echo und Qivicon. Im 6. Teil unserer Beitragsserie beschäftigen wir ...
Ring Video Doorbell Türklingeln Vergangenen März hatten wir Euch fünf Kamerasysteme zur Überwachung Eures Smart-Homes vorgestellt. In jenem Beitrag haben wir uns der Materie bereits angenähert. Heute wollen wir uns darum dem Thema S...
Facebooktwittergoogle_plus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

elf − 8 =

*