Poolroboter Test: Die besten Poolsauger im Vergleich

Poolroboter sind die perfekten kleinen Helfer für Deinen Pool und sorgen dafür, dass Du nicht stundenlang auf altmodische Art und Weise mit dem Fangnetz Blätter im Pool einsammeln oder literweise Chlor in das Badewasser kippen musst. Sie wälzen mit ihrer eingebauten Pumpe das Wasser um und reinigen es dabei. Denn auch wenn ein Pool in erster Linie der Entspannung dient, muss er in regelmäßigen Abständen gereinigt werden. In diesem Artikel stellen wir Dir die aktuell besten Poolroboter, die momentan erhältlich sind, vor und zeigen in unserem Vergleichstest ihre jeweiligen Vor- und Nachteile.


Inhaltsverzeichnis


Was ist ein Poolroboter?

Poolroboter zählen zum Bereich des Poolzubehörs und dienen der Reinigung von Schwimmbecken und -teichen. Die meisten der modernen Poolsauger reinigen den Pool von alleine, sobald sie angeschlossen und in das Schwimmbecken eingelassen werden. Der Poolroboter fährt automatisch über den Boden des Pools und befreit diesen von sämtlichen Ablagerungen, indem er grobe Verunreinigungen wie Sand, Blätter, Erde, usw. zuverlässig aus dem Pool aufsaugt. Mittlerweile bieten viele Modelle der praktischen Helfer auch die Möglichkeit, Poolwände zu reinigen, wo sich ebenfalls gerne Ablagerungen ansammeln.

Wie funktioniert ein Poolroboter?

Wenn Du einen Garten oder eine größere Rasenfläche besitzt, hast Du sicher schon über die Anschaffung eines Mähroboters nachgedacht, Dich darüber informiert oder bist sogar Besitzer eines solchen kleinen Helfers. Poolroboter funktionieren im Prinzip sehr ähnlich. Der einzige Unterschied besteht darin, dass der Poolroboter das Schwimmbecken abkehrt, reinigt und den Schmutz mit verschiedenen Reinigungsprogrammen aufnimmt. Er navigiert selbständig durch den Pool und entfernt dabei sämtlichen Schmutz. Zusätzlich bleibt durch die Reinigung das Wasser im Pool viel sauberer, da die Pumpe, die das Poolwasser reinigt, nicht so viel Arbeit bewältigen muss.

Natürlich verfügen Poolroboter über ein wasserdichtes Gehäuse, in dem sich eine innovative Technik zur Reinigung des Pools versteckt. Normalerweise werden Poolsauger über ein gut abgedichtetes Stromkabel betrieben. Bei den meisten Robotern befinden sich im unteren Bereich Bürsten und sogenannte Lamellen für die unterschiedlichen Reinigungsprogramme, welche den Schmutz auflockern und aufnehmen.

Poolroboter Kaufberatung

Es gibt passende Poolroboter für jede Beckengröße und Bauweise. Manche sind haltautomatisch und werden an das Filtersystem angeschlossen, müssen dementsprechen kompatibel sein mit diesem und andere arbeiten komplett autark. Nachfolgend findest Du die wichtigsten Kriterien für den passenden Poolsauger.

Beckenart

Es gibt so viele verschiedene Poolroboter wie es Beckenarten gibt. Sowohl für geflieste Becken, Folienbecken, Edelstahtbecken, Stahlwandbecken, Schwimmteiche, usw. gibt es spezielle Poolreiniger. Während manche Poolroboter nur für Rundbecken oder quadratische Becken gedacht sind, können andere für jede Beckenart eingesetzt werden und eignen sich auch für Ovalbecken oder Freiformen.

Automatik

Vollautomatische Poolroboter sind meist mit einer internen Pumpe zum Ansaugen des Wassers ausgestattet und können unabhängig von der Filteranlage des Pools über einen Akku oder ein Stromkabel betrieben werden. Die halbautomatischen Poolsaguer hingegen benötigen kein Stromkabel, da sie mit einem Schlauch direkt an die Filteranlage des Pools angeschlossen werden können. Bei diesen ist unbedingt zu beachten, dass beides miteinander kompatibel ist.

Einsatzbereiche

Während günstigere Geräte meist nur den Boden säubern, reinigen hochwertigere Poolroboter zusätzlich auch die Wände des Beckens und die Wasserlinie.

Filterleistung

Für mittelgroße Pools bis 50 Quadratmeter sollte ein Poolroboter mit einer Filterleistung von 15 Kubikmeter Wasser pro Stunde ausreichend sein. Ist die Filterleistung tiefer oder der Pool größer, bietet sich eine Poolreinigung über Nacht an.

Akkulaufzeit

Je nach Preisklasse und gewähltem Reinigungsprogramm halten Poolroboter mit einer Akkuladung zwischen 60 und 200 Minuten durch.

Kabellänge

Wichtig ist auch die Kabellänge des Poolroboters. Ist es zu kurz, wird sein Bewergungsradius eingeschränkt und unter Umständen nicht der komplette Pool gereinigt. Deshalb sind Poolsauger mit einer Kabellänge von weniger als 15 Metern nur für kleine bis mittelgroße Schwimmbecken geeignet.

Preis

Hier können sich die verschiedenen Modelle extrem voneinander unterscheiden und es hängt ganz von Deinen Anforderungen ab, welcher Poolroboter für Dich der Richtige ist. So gibt es bereits einfachere Basismodelle ab 65 Euro, welche allerdings meist nur über den Boden navigieren und diesen reinigen können. Es gibt aber auch hochwertige, vollautomatische Poolsauger, welche bis zu 2000 Euro kosten können.

Poolroboter Test: Die besten Poolsauger

ModellDolphin E20Pool Blaster Max LiPool Cleaner 28001
HerstellerMaytronicsWater TechIntex
Preisca. 790€ca. 220€ca. 60€
Max. Beckengröße 40 m²150 mk.A.
Pumpeintegriertintegriertexterne Filterpumpe
Zykluszeiten120 min60 min120 min
Filterleistung15 m³/hk.A.6 m³/h
Kabellänge 15 mk.A.7,5 m
Preis-Leistungsverhältnis★★★★☆★★★★☆★★★★★
Komfort★★★★★★★★☆☆★★★★☆
Materialbeschaffenheit★★★★★★★★★★★★★☆☆
Garantie2 Jahre1 Jahrk.A.
Abmessungen30 x 30 x 25 cm51 x 15 x 18 cm47 x 33 x 26 cm
Gewicht6,5 kg2,49 kg7 kg

Die besten Poolroboter im Detail

Maytronics Dolphin E-20

Unser Testsieger ist ein Poolroboter aus dem mittlereren Preissegment, der mit einer zuverlässigen Reinigung von Beckenböden und Wänden überzeugen kann und dabei völlig automatisch agiert. Er ist kompakt und vergleichsweise leicht und eignet sich für alle Beckenarten und -formen. Das Wasser wird beim Reinigungsvorgang nach oben ausgestoßen und somit kein Schmutz aufgewirbelt. Der Dolphin E-20 des bewährten Herstellers Maytronics konnte schon in vielen Vergleichstests Bestnoten abräumen und kann auch zusätzliche mit einer einfachen Bedienung und hohem Komfort punkten.

Als Alternative für größere Pools bietet Maytronics den Dolphin E-25 an, welcher leistungsstärker ist und über zweistufige Schmutzauffangbehälter mit Fein- und Standard-Filter verfügt.

Water Tech Pool Blaster Max Li

Der Pool Blaster Max funktioniert auf allen gängigen Poolböden: Beton, Fliesen, Vinyl oder GFK. Ein leistungsfähiges Vakuum-System und eine Strömungspumpe sorgen für zusätzliche Power und höhere Reinigungsleistung im Vergleich mit anderen Poolreinigern aus diesem Preissegment. Einziger Nachteil ist, dass man den Reinigungsvorgang selbst manuell durchführen muss, was aber dennoch nicht mehr als fünf bis zehn Minuten pro Reinigungsvorgang dauern sollte. Die Gründlichkeit der Reinigung und seine vielseitigen Einsatzbereiche, sowie sein einigermassen günstiger Preis, machen den Water Tech Pool Blaster Max zu einem zuverlässigen und praktischen Helfer, den wir auf jeden Fall empfehlen können.

Intex Pool Cleaner 28001

Der mit Abstand günstigste Poolreiniger in unserem Vergleich und aktuell auf dem Markt bietet natürlich nicht die Möglichkeiten wie etwa der Dolphin E-20, kann aber dennoch mit einer beachtlichen Reinigungsleistung überzeugen. Voraussetzung für eine gute Reinigungsleistung ist wie bei allen halbautomatischen Poolsaugern eine angemessene Filterpumpe mit einer Filterleistung von mindestens 6000 Litern pro Stunde. Er ist somit perfekt für alle, welche beispielsweise bereits einen Intex Pool mit 38 mm Schlauchanschluss besitzen und den Pool günstig reinigen möchten. Er ist zwar von Intex nicht unbedingt für andere Poolmarken gedacht, wurde von manchen Testern aber dennoch erfolgreich eingesetzt.

Facebooktwitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*