Multiroom-Funktion auf dem Echo einrichten

Höre Musik im ganzen Haus mit der Multiroom-Funktion

Ein sehr nützliches und komfortables Feature, wenn Du mehrere Echos besitzt, ist die Multiroom-Funktion, mit der Du Deine Echos zu Gruppen zusammenschließen kannst. Damit können alle Echos in derselben Gruppe gleichzeitig dieselbe Musik (oder ein Hörbuch, eine Radiosendung, einen Podcast) abspielen. So kannst Du sie im ganzen Zuhause ununterbrochen hören, auch wenn Du den Raum wechselst.

Außer den Amazon-Echos gibt es noch Lautsprecher von weiteren Anbietern, die Du in das Heimnetz integrieren und mit der Multiroom-Funktion zu Gruppen kombinieren kannst. Wie Du das einrichtest, erklären wir Dir in diesem Beitrag.

Welche Geräte unterstützen die Multiroom-Funktion?

Kompatibel sind natürlich die Amazon Echos der 1. und 2. Generation sowie Echo Dot, Echo Show, Echo Spot und Echo Plus. Aber es gibt auch Zubehörlautsprecher z. B. von Bose, Onkyo, Sonos und anderen Herstellern, die die Multiroom-Funktion unterstützen. 

Angebot
Sonos PLAY:1 WLAN-Speaker für Musikstreaming (Weiß)
1.085 Bewertungen

Wie richte ich ein Multiroom-System ein?

Dafür benötigst Du zunächst einmal die Alexa-App, die Du garantiert schon auf Deinem Smartphone oder Tablet installiert hast. Falls nicht, nutze einen der folgenden Links zum Download passend zu Deinem Gerät.

Alexa-App Download Alexa-App Download
Für iOS (ab 8.0)
Für Android (ab 4.4)
Für FireOS (ab 3.0)

In der App kannst Du die einzelnen Echos oder Lautsprecher mit ihren Namen in Gruppen zusammenschließen. Damit das sinnvoll und nachvollziehbar funktioniert, solltest Du den einzelnen Echos darum passende Namen geben. So erkennst Du später leichter wieder, um welches Gerät es sich handelt. Am besten nennst Du Deine Echos z. B. „Küche“, „Wohnen 1“, „Wohnen 2“, „Badezimmer“ oder ähnlich. Je nachdem, welches ihr Standort ist.

Namen der Echos/Lautsprecher einstellen

  1. Gehe in der App ins Hauptmenü („≡“ oben links) und öffne dort den Menüpunkt „Einstellungen“.
  2. In der Liste der bekannten Echos tippe auf den Namen des Echos oder Lautspreches, dessen Namen Du ändern möchtest.
  3. Scrolle nach unten zum Punkt „Gerätename“ und tippe auf „Bearbeiten“.
  4. Gib einen geeigneten Namen für das Gerät ein, der seinen Standort widerspiegelt.
  5. Tippe auf „Speichern“.

Multiroom-Gruppe erstellen

  1. Gehe in der App ins Hauptmenü („≡“ oben links) und öffne dort den Menüpunkt „Einstellungen“.
  2. Wähle den Menüpunkt „Multiroom Musik“ und danach „Gruppe erstellen“.
  3. Suche aus der Liste einen Namen aus, oder noch besser: wähle „Benutzerdefinierter Name“, um einen eigenen Namen zu vergeben.
  4. Gib einen geeigneten  Namen ein, z. B. „Erdgeschoss“ oder „Arbeit“ (für Wohnzimmer und Büro).
  5. Wähle die Geräte aus, die der neuen Gruppe angehören sollen.
  6. Tippe auf „Gruppe erstellen“. Alexa sucht nun nach den gewählten Geräten und verbindet sie zu einer Gruppe.
  7. Tippe auf „Schließen“

Ununterbrochener Musikgenuss in allen Zimmern mit der Multiroom-Funktion

Multiroom-Funktion nutzen

 Ab jetzt kannst Du Musik auf alle Lautsprecher und Echos Deiner neuen Gruppe streamen. Als Sprachkommandos hierfür gibst Du beispielsweise:

Alexa, spiele Musik im Erdgeschoss!

Alexa, reduziere Lautstärke im Erdgeschoss auf 50%!

Alexa, stoppe Musik im Erdgeschoss!

 

Einschränkungen der Multiroom-Funktion

Im Standard kannst Du mit der Multiroom-Funktion zwar mehrere Gruppen anlegen, aber nur eine einzige Gruppe nutzen, um Musik zu hören. Möchtest Du dagegen mehrere Gruppen simultan nutzen, um z. B. gleichzeitig unterschiedliche Musik im Erdgeschoss und im 1. OG zu streamen, benötigst Du ein Familien-Abo von Amazon Music Unlimited.  

Außerdem kann ein Echo-Gerät nur einer einzigen Gruppe zur selben Zeit zugeordnet sein. Du kannst somit zum Beispiel nicht das Echo in der Essecke gleichzeitig einer Gruppe „Wohnzimmer“ und einer Gruppe „Küche“ zuordnen. 

Kann ich nur mit Amazon Music im Multiroom streamen?

Nein, außer den Diensten Amazon Music und Amazon Music Unlimited gibt es noch Prime Music (siehe auch unseren Beitrag über den Unterschied zwischen den beiden), TuneIn, Spotify sowie weitere Dienste, die aber bislang nur in den USA verfügbar sind (z. B. Pandora oder Sirius XM). Da Spotify erst im Dezember 2017 dazukam, besteht also die Hoffnung, dass bald weitere Dienste folgen und die Auswahl noch größer wird.

Besonderheit der Multiroom-Funktion mit Spotify

Die Spotify-App bringt ebenfalls die Multiroom-Funktion mit, die Du nutzen kannst, um Deine Lieblingsmusik auf mehrere Echos zu streamen. Neben Geräten wie WLAN-Lautsprechern, Apple AirPlay oder PlayStation wird hier auch Deine Echo-Gruppe unterstützt. Dazu tippst Du in der App, während ein Musikstück läuft, unter dem „Pause“-Button auf „Verfügbare Geräte“. Dort zeigt die App dann neben „Auf Deinem Computer“, „Auf Deinem Fernseher“ und „Mit WLAN-Lautsprecher verbinden“ eben auch die Echo-Gruppe an.

Das Praktische an Spotify ist natürlich außerdem die Verfügbarkeit tausender Playlisten, die Du direkt per Sprachbefehl abrufen kannst. So kannst Du Alexa anweisen, direkt bestimmte Musik per Playlist oder nach Künstler gefiltert in der Multiroom-Gruppe abzuspielen. Beispiel:

Alexa, spiele die Foo Fighters im Arbeitszimmer!

 

Ähnliche Beiträge

Das beste Zubehör für den Amazon Echo Dass Dein Echo noch mehr kann als nur Musik abspielen, das Wetter voraussagen oder Deine Einkaufsliste zu vervollständigen hast Du sicherlich schon gehört. Allerdings benötigst Du für viele Dinge ein ...
Die neuen Mitglieder der Alexa-Familie Drei Jahre ist es bereits her seit Amazon Alexa vorgestellt hat, damals nur mit dem Sprachlautsprecher Echo. Seitdem ist viel passiert. Produkte wurden besser, ausgereifter. Google stieg mit Google Ho...
Der Amazon Echo Datenschutz im Visier der Verbrauc... Spätestens seit Erscheinen des Smartphones ist der Datenschutz ein heikles Thema. Datenschützer warnen immer wieder vor Missbrauch sensibler Daten. Seit dem der Amazon Echo in Deutschland nun auch ers...
Neuer Alexa Skill DriveNow „Alexa, öffne DriveNow und reserviere das nächste Auto“ DriveNow ist ein Carsharing - Joint Venture der BMW Group und der Sixt AG. DriveNow nutzt ausschließlich hochwertige Premiumfahrzeuge der Marke...
Facebooktwittergoogle_plus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 × drei =

*