5 Echo-kompatible Überwachungskameras fürs Smart Home

Wenn Du Dein Smart-Home vollständig ausrüsten und alle Möglichkeiten ausschöpfen möchtest, dann hast bestimmt auch die Sicherheit dabei im Blick. Für eine optimale und leichte Integration mit Alexa sind darum Echo-kompatible Überwachungskameras ideal. Dies hier sind die beliebtesten Modelle mit der besten User-Erfahrung.

5 Echo-kompatible Über­­wachungs­ka­me­ras für Dein Smart-Home

Für eine schnelle Übersicht hier alle fünf Kameras vorab auf einen Blick

Machst Du Dich erstmals auf die Suche nach Überwachungskameras, dann ist die Fülle an Angeboten schnell unübersichtlich. Es scheint, als wären gute und Echo-kompatible Überwachungskameras schon für sehr wenig Geld zu haben. Aber bei genauerer Betrachtung fehlt bei den günstigen Geräten eben dieser Hinweis, dass sie mit Alexa funktionieren. Zwar sind die Kameras dann oft leicht im WLAN einzubinden und tun, was sie sollen, jedoch kannst Du sie dann nicht mit Deinem Echo verbinden und über Alexa ansprechen. Dann ärgerst Du Dich sehr schnell, dass Du nicht genauer hingesehen hast.

Darum achte vor dem Kauf genau darauf, ob die angebotene Kamera ausdrücklich mit Alexa oder Echo kompatibel ist! Aber nun zu den fünf Kameras im Detail:

Netgear Arlo Q VMC3040-100PES

Im Bereich Netzwerk-Peripheriegeräte ist Netgear natürlich auch mit WLAN-Überwachungskameras vertreten. Umso erfreulicher, dass die Arlo-Kameras auch noch Alexa-kompatibel sind. Die VMC3040 verfügt über HD-Modus (1080p) und ein 130°-Weit­winkelobjektiv. Aus der Arlo-Serie gibt es auch noch ein kom­plet­tes Überwachungssystem als Paket mit 4 Kameras und zuge­hö­ri­ger Basisstation mit Erweiterbarkeit um weitere Kameras. Ist die Kamera im WLAN angemeldet, kannst Du sie über Alexa benen­nen und ansprechen, um ihre aktuellen Bilder zum Beispiel auf dem Echo Show oder Echo Spot anzuschauen. Im Preis enthalten ist ein kostenloser Cloud-Speicher zur Zwischen­speicherung der Aufnahmen und Abruf über den Computer oder das Smartphone. Der integrierte Geräusch- und Be­we­gungs­mel­der sendet Push-Nachrichten oder E-Mails. Ein Nacht­sicht­mo­dus ist ebenfalls verfügbar. Mit der Zwei-Wege-Audiofunktion kannst Du über die Kamera auch mit deren Umgebung kom­mu­ni­zie­ren. Maße: 7 x 7,1 x 11,4 cm

Bosch Smart Home Innenkamera 360°

Im Gegensatz zur Netgear ist die Bosch Smart Home Innen­ka­me­ra, wie der Name schon sagt, nicht für den Außen­ein­satz ge­eig­net. Dafür hat sie einen drehbaren Kamera­kopf, mit dem sie einen 360°-Rundumblick ihrer Umgebung ermöglicht. Sowohl im Tag- als auch im Nacht­sicht­mo­dus ist eine Auflösung von 1080p möglich. Der Kamerawinkel beträgt 120° seitlich und 78° vertikal. Du kannst per Alexa-Befehl den Kamerakopf einfahren, um einen Privatsphäremodus zu aktivieren. Im Über­wa­chungs­mo­dus sorgt eine intelligente Steuerung mit Kombination aus Bewe­gungs­er­fas­sung und Bildanalyse dafür, dass nur tatsächlich relevante Bewegungen aufgezeichnet werden, und nicht etwa der flatternde Vorhang der Terrassentür. Auch die Bosch-Kamera verfügt über ein Gegensprechsystem mit Zwei-Wege-Audio. Maße: 10 x 19 x 28,5 cm.

SpotCam Sense Pro

Etwas kompakter als die doch recht auffällige Bosch und eher im Look einer klassischen Webcam kommt die SpotCam Sense Pro daher. Auch wenn sie auf den ersten Blick eher wie eine Kamera fürs Büro aussieht, ist sie doch auch für den Einsatz im Freien geeignet. Der Weitwinkel ist beachtlich: ganze 155°. Full-HD mit 1080p und Nachtsichtmodus sind ebenso mit dabei. Im Preis inbegriffen ist eine Gratis-Speicherung der letzten 24 Stunden Aufnahmen. Wie bei den beiden vorigen Kameras gibt es auch bei der SpotCam eine Alarmierung bei Auslösung des Bewe­gungs­mel­ders. Hier gibt es jedoch zusätzlich noch eine Sirene direkt an der Kamera, um Einbrecher zu vertreiben. Falls der Zugang zum WLAN unterbrochen wird, kann die Kamera lokal zwischenspeichern, bis der Zugriff auf die Cloud wieder möglich ist. Mit Hilfe von Alexa kannst Du die Kamera z. B. automatisch aktivieren, wenn Du das Haus verlässt, und wieder abschalten, wenn Du zurückkehrst, oder die Beleuchtung einschalten, wenn der Bewegungsmelder auslöst. Maße: 7,6 x 7,6 x 15,2 cm

Logitech Circle 2

Logitech ist als Hersteller von PC-Zubehör schon von Anfang an bei Webcams eine der führenden Marken. Natürlich dürfen wir darum Logitech auch nicht in unserer Liste für Echo-kompatible Überwachungskameras für das Smart-Home auslassen. Die Circle 2 gibt es in zwei Varianten: Einmal kabelgebunden und einmal akkubetrieben. Äußerlich sind die Kameras ansonsten gleich. Hatten wir bei der SpotCam die 155° Weitwinkel schon für ziemlich beachtlich gehalten, kommt die Logitech mit ganzen 180° daher. Full-HD mit 1080p und Nachtsichtfunktion sind natürlich auch dabei. Das Glasobjektiv lässt sich mit einer optional erhältlichen Scheibenhalterung sogar an einem Fenster befestigen und lässt die Logitec Circle 2 damit alles überwachen, was vot dem Fenster passiert. Kostenlos ist ein 24-Stunden-Zugriff auf die Aufzeichnungen in der Cloud. Für längere Speicherung benötigt man einen gesonderten Datenplan. Ein tntegriertes Mikrofon und ein Lautsprecher machen die Circle 2 ebenfalls zur Gegensprechanlage. Maße: 7,1 x 7,1 x 3,2 cm

Ring Floodlight Cam

Der bislang als Hersteller von Smart-Home-Türklingeln bekannte Hersteller Ring (daher der Name) ist seit Anfang 2018 im direkten Besitz von Amazon. So gibt es von Ring auch Echo-kompatible Überwachungskameras. Die Floodlight Cam bringt dabei gleich ihr eigenes Flutlicht mit. So musst Du z. B. keine gesonderte Beleuchtung vor Deinem Haus oder an seiner Rückseite installieren, wenn Du die Kamera dort anbringst. Natürlich haben wir es hier auch mit einer Bildqualität von 1080p Full-HD zu tun. Der Kamerawinkel beträgt 140°. Der Bewegungsmelder kann auf bestimmte Bildausschnitte und für bestimmte Zeitabschnitte aktiviert werden. Wenn die Kamera im IR-Nachtsichtmodus etwas entdeckt, kann sie über die zwei Flutlichter mit 3000 Kelvin Lichttemperatur alles taghell beleuchten. Eine eingebaute Sirene kann per App aktiviert werden und Eindringlinge mit 110db lautem Alarm vertreiben. Maße: 25 x 15 x 15 cm

Fazit

Eine gute Kamera, die zudem mit Alexa zusammenarbeitet, hat ihren Preis. Das mag zunächst abschrecken. Bei der Auswahl für Echo-kompatible Überwachungskameras haben wir aber darauf geachtet, dass Du die Kameras nicht nur nominell mit Alexa integrieren kannst, sondern dass die Bewertungen auch zeigen, dass diese Kameras empfehlenswert sind. Alle vorgestellten Kameras verfügen über Full-HD, Nachtsichtmodus und intelligente Bewegungsmelder. Und natürlich über eine leichte Integration in Dein Echo-Netzwerk.

Die Suche nach geeigneten Produkten gestaltet sich nämlich schon etwas schwierig, da nicht alle Kameras, die man findet, auch tatsächlich mit Alexa kompatibel sind.  Am sichersten bist Du darum immer dann, wenn Du in der Produktbeschreibung dieses „Siegel“ findest:

Weitere Echo-kompatible Überwachungskameras

Ähnliche Beiträge

Alexa zu Besuch auf der CES in Las Vegas Auf der diesjährigen CES in Las Vegas steht vor allem Alexa, die digitale Sprachassistentin der Amazon Echo Geräte, im Rampenlicht. Jedes Jahr im Januar präsentieren namhafte Hersteller aus der Elektr...
Amazon Echo Dot – Der kleine Bruder vom groß... Beim Amazon Echo Dot handelt es sich um den kleinen Bruder des großen Amazon Echo. Genau wie sein großer Bruder verfügt er mit Hilfe von 7 Mikrofonen über eine Fernfeld-Spracherkennung, einen Mikrofon...
Wann erhalte ich meine Amazon Echo Einladung ? Du fragst dich sicher mittlerweile auch wann du endlich deine Amazon Echo Einladung erhältst? Viele haben bereits am 1. Tag der Bekanntgabe des neuen digitalen Sprachassistenten Amazon Echo eine Anfra...
Telefonieren mit Alexa und Echo In unserem Beitrag "Mehrere Echos miteinander verbinden" hatten wir neulich schon erwähnt, dass zwei Echos damit als Gegensprechanlage fungieren können (per Drop-In Call).  Aber die Möglichkeit, Gespr...
Facebooktwittergoogle_plus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei × eins =

*