Die besten Staubsauger Roboter und Saugroboter

In unserem umfangreichen Saugroboter Vergleich präsentieren wir Ihnen die besten Geräte – inklusive Leistungsdaten und Kaufempfehlung. Moderne Staubsauger Roboter navigieren vollautomatisch durch die Wohnung, haben einen starken Saugmechanismus und wissen, wo die Ladestation ist. Auf diese Weise können Ihnen die kleinen Helfer jede Menge tägliche Hausarbeit abnehmen. Sie ersetzen zwar (noch) nicht den klassischen Bodenstaubsauger, da sie in ihrer Einsetzbarkeit aktuell noch zu eingeschränkt sind, keine Schwellen überwinden können und Probleme mit höherflorigen Teppichen haben. Auf Hartböden wie Parkett oder Laminat wissen sie aber durchaus zu überzeugen und reinigen die Böden vom täglich anfallenden Schmutz, wie etwa Staub, Krümel oder Tierhaaren.


Inhaltsverzeichnis


Was ist ein Saugroboter?

Ein Saugroboter ist ein Haushaltsgerät, dass die Bodenreinigung automatisiert und im Aufbau einem Mähroboter ähnelt. Staubsauger Roboter finden selbständig den Weg durch den Raum und können auch flache Teppiche problemlos überwinden. Die Modelle aus unserem Staubsauger Roboter Vergleich können vollautomatisch durch den Raum navigieren, während die Sensoren verhindern, dass Möbel gerammt und beschädigt werden. Auf diese Weise sollen auch Treppenstufen erkannt und Abstürze vermieden werden. Aufgrund der meist sehr flachen Bauweise können Saugroboter auch unter Möbeln saugen. Da Gerät sollte eine ausreichende Akkulaufzeit haben, um in einem Durchgang soviel wie möglich zu reinigen. Zusätzlich sollte eine intelligente Navigation vorhanden sein, damit der Saugroboter nicht planlos und somit ineffizient durch das Haus irrt.

Kaufberatung für Saugroboter: Darauf sollten Sie achten

Wir haben für Sie eine Übersicht mit Ausstattungsmerkmalen und Funktionen zusammengestellt, die Ihnen helfen sol, einen möglichst effizienten und dennoch preiswerten Staubsauger Roboter zu finden.

Saugleistung

Die gewünschte Saugleistung hängt sehr stark von Ihren Anforderungen an den Saugroboter ab. Wenn Sie beispielsweise nur Hartböden reinigen möchten, können Sie bereits mit relativ günstigen Saugrobotern gute Ergebnisse erzielen. Jedoch werden diese bei Teppichböden, Ecken und Türschwellen schnell einmal hängel bleiben oder bestimmte Bereiche auslassen.

Navigation

Bei der Navigation unterscheiden sich günstige und eher teure Saugroboter meist enorm. Während günstigere Modelle meist planlos durch den Raum fahren bis sie auf ein Hindernis treffen, sich umdrehen und in eine x-beliebige Richtung weiterfahren, orientieren sich aktuellere Geräte über Kameras oder Sensoren und speichern die Daten über die jeweiligen Räume automatisch ab. Dank des intelligenten Navigationssystems erwischen sie problemlos jede Ecke des Raumes und wissen auch nach einem Ladevorgang noch, an welcher Stelle sie mit dem Saugen fortfahren müssen. Natürlich spart ein systematischer Reinigungsvorgang dadurch auch viel Zeit.

Betriebsdauer und Akku-Ladezeit

Roboterstaubsauger arbeiten ausschließlich  mit einem Akku und müssend deshalb regelmäßig geladen werden. Wenn der Akkustand niedrig ist, fährt der Saugroboter selbständig zur Ladestation und lädt den Akku wieder auf. Das Auflanden dauert aber meist mehrere Stunden, was beachtet werden sollte, wenn man das Gerät nicht zu einer jeweils fest programmierten Zeit jeden Tag saugen lassen will, sondern den spontanen Einsatz plant. Durch das ständige Laden und Entladen haben die verbauten Akkus übrigens nur eine begrenzte Lebenszeit.

Maße und Gewicht

Die Höhe eines Saugroboters ist durchaus relevant, da er, wenn er zu hoch ist, nicht unter den Schrank, die Couch oder andere Möbel fahren kann. Die meisten Staugsauger Roboter sind zwischen 7 und 12 cm hoch. Auch das Gewicht spielt eine wichtige Rolle. Denn einerseits deutet ein leichtes Gewicht auf billige Plastikteile und wenig Technik im Innern hin und andererseits bleiben leichtere Saugroboter selbst bei kleinen „Hindernissen“ hängen.

Preis

Natürlich spielen auch die Anschaffungskosten für einen Staubsauger Roboter eine wichtige Rolle. Es gibt zwar bereits Modelle ab 80 Euro, diese weisen aber eine eher dürftige Saugleistung auf und haben ein beschränktes Navigationssystem. Hier gilt es ein Saugroboter mit einem angemessenen Preis-Leistungs-Verhältnis zu finden.

Die besten Saugroboter im Vergleichstest

Wir haben verschiedene Staubsauger Roboter getestet und sie dabei auf die wichtigsten Funktionalitäten und technischen Möglichkeiten geprüft. Wir hoffen, dass wir Ihnen mit dieser Tabelle die Kaufentscheidung leichter machen können.

ModelliRobot Roomba 981Neato Botvac ConnectedXiaomi Mi Robot
 
Preisca. 700€ca. 600€ ca. 335 €
SaugleistungHohe ReinigungsleistungHohe ReinigungsleistungGute Reinigungsleistung
Lautstärkeca. 65 dB60-70 dB50-60 dB
Betriebsdauer120 Minuten80 Minuten150 Minuten
Akku-Ladezeitca. 3 Stundenca. 1 Stundeca. 3 Stunden
NavigationiAdapt 2.0 Navigation mit visueller LokalisierungLaser-Navigationsystematisches Navigieren im Raum
Ladestation
Steuerung per App
Kompatibel mit Alexa
Höhe9,2 cm10 cm9,6 cm
Gewicht4 kg3,7 kg6 kg

Die Testsieger im Detail

iRobot Roomba 981

Wir haben uns für den iRobot Roomba 981 als unseren Testsieger entschieden, da dieser Saugroboter durch eine Vielzahl an technischen Möglichkeiten überzeugen kann. Der Hersteller iRobot ist schon lange auf Staubsauger Roboter spezialisiert und hat Dutzende Modelle im Angebot, die mehr oder weniger alle gute Ergebnisse abliefern. Der Roomba 981 ist aber unserer Meinung nach der Beste davon, da er ein besseres Reinigungssystem besitzt im Vergleich zu den Vorgängern, sehr effizient durch den Raum navigiert und per Smartphone-App oder Alexa steuerbar ist. Ausserdem erkennt der Saugroboter, welche Bereiche stärker von Schmutz betroffen sind und reinigt diese gründlicher und regelmäßiger.

Neato Botvac Connected

Auch der Neato Botvac Connected Staubsauger Roboter konnte uns im Test überzeugen. Die Gründe dafür sind die hohe Saugleistung und die verschiedenen Modi (Eco oder Turbo), die intelligente Laser-Navigation und die Kompatibilität zu Alexa. Ein weiterer Vorteil dieses Saugroboters ist die D-Form, die es dem Neato Botvac Connected ermöglicht, auch Ecken und Kanten gründlich zu reinigen und dem Anwender danach die Reinigungsresultate vollautomatisch auf die Smartphone-App zu übermitteln. Alles in Allem ein gelungener Saugroboter und auf jeden Fall zu empfehlen!

Zum Neato Botvac Connected haben wir hier zusätzlich einen eigenen Testbericht geschrieben.

Xiaomi Mi Robot

Der Xiaomi Mi Robot ist ein Musterbeispiel dafür, dass auch Staubsauger Roboter aus China durchaus mit denen von Herstellern aus Europa oder den USA mithalten können. Dafür sprechen auch die zahlreichen positiven Kundenrezensionen auf Amazon. Der Xiaomi Mi Robot bietet eine gute SAugleistung, eine intelligente Routenplanung und ist während des Betriebs sehr leise. Er verfügt über einen 5200 mAh Akku, der es dem Saugroboter erlaubt, bis zu 2.5 Stunden zu saugen, bevor er zur Ladestation zurückkehren muss. Einziger Wermutstropfen: Bisher gibt es keinen Alexa-Skill für den Xiaomi Mi Robot und er kann „nur“ per Smartphone-App gesteuert werden.

Wenn Sie mehr über den Xiaomi Mi Robot erfahren möchten, können Sie hier unseren separaten Testbericht lesen.

Saugroboter Ausstattung

Um zu verhindern, dass ein Saugroboter Umstände verursacht und Ihnen stattdessen lästige Arbeit abnehmen kann, haben wir nachfolgend die wichtigsten Ausstattungsmerkmale für jeden Staubsauger Roboter zusammengefasst:

  • Basisstation bzw. Ladestation
  • Seitenbürsten
  • Kanten- und Absturzsensoren
  • Beutelloses Design

Weitere nützliche Features, die ein moderner Saugroboter bieten sollte:

  • Effiziente Navigation per Laser- oder Kamerasystem
  • Bürstenrollen zur Erhöhung der Saugleistung
  • Flaches Design, um auch unter niedrigen Möbeln zu saugen
  • Fernbedienung
  • Timerfunktion
  • Wischfunktion
  • App-Steuerung
  • Sprachsteuerung (z.B. Alexa)

Fazit zum Saugroboter Test

Auch wenn Staubsauger Roboter noch nicht ganz an die Leistung von klassischen Bodenstaubsaugern heranreichen, sollen sie hauptsächlich den Reinigungsauwand insgesamt verringern. So bietet ein qualitativ guter Saugroboter in einer großen Wohnung, die nicht übermäßig zugestellt ist und über niederflorige Teppichböden oder viele Hartböden verfügt, durchaus seine Vorteile. Wer nicht häufig zuhause ist und nur am Wochenende Zeit für die Hausarbeit hat, kann den Saugroboter unter der Woche mehrmals laufen lassen und dafür sorgen, dass die Wohnung immer sauber und gepflegt aussieht.

Ähnliche Beiträge

Amazon Echo Smart Home Serie Es ist nicht mehr lange bis der Amazon Echo in Deutschland zu erwerben ist. Am 26. Oktober startet der Verkauf per Einladung. Jeder der eine Einladung seitens Amazons erhält darf sich einen Amazon Ech...
Energie sparen mit dem Smart Home Energie sparen = Geld sparen Speziell jetzt in der kälteren Jahreszeit stellen viele fest, dass die Miete nicht das einzige ist, das einem das Geld aus der Tasche zieht. Ein weiterer großer Kostenpun...
Die besten Funk-Steckdosen fürs Smart-Home Um Dein vernetztes Zuhause möglichst einfach und komfortabel zu steuern, hast Du mittlerweile schon einige Geräte und Lampen auf Smart-Home-Tauglichkeit umgerüstet. Aber wie kannst Du noch "nicht-smar...
Ring Video Doorbell Türklingeln Vergangenen März hatten wir Euch fünf Kamerasysteme zur Überwachung Eures Smart-Homes vorgestellt. In jenem Beitrag haben wir uns der Materie bereits angenähert. Heute wollen wir uns darum dem Thema S...
Facebooktwittergoogle_plus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 × fünf =

*