Amazon Smart Plug im Praxistest

Mit der Funksteckdose Amazon Smart Plug kannst Du alle Geräte mit Netzstecker per Sprachbefehl ein- und ausschalten – von alten Lampen über die Kaffeemaschine bis zur Waschmaschine. Wir haben die Funksteckdose eingehend getestet und präsentieren nachfolgend die Vor- und Nachteile und alles Wissenswerte zum Amazon Smart Plug. Möchtest Du generell mehr über Funksteckdosen erfahren, empfehlen wir Dir unseren umfassenden Artikel über die aktuell besten Funksteckdosen für Dein Smart Home.


Inhaltsverzeichnis


Amazon Smart Plug: Alles Wichtige auf einen Blick

Funksteckdosen sind wahrlich keine neue Erfindung. Der Vorteil des Amazon Smart Plugs ist aber, dass er exakt zugeschnitten auf Alexa-Nutzer und Amazon Echo-Besitzer ist. So kann die Funksteckdose von Amazon ganz einfach über die für Android und iOS erhältliche Alexa-App in bestehende Smart Home-Umgebungen eingebunden werden. Ein weiterer Vorteil ist, dass keine zusätzliche Schaltzentrale (Bridge oder Gateway) am Router erforderlich ist, da der Amazon Smart Plug direkt per WLAN angesteuert wird und nicht wie zahlreiche andere smarte Zwischenstecker mit fremden Funkstandards arbeitet. So bietet Amazon mit dem Amazon Smart Plug ein nützliches, in der Anwendung einfaches Hilfsmittel, um unvernetzte Geräte wie Lampen oder die Kaffeemaschine zu vernetzen. Dank der Alexa-App geht die Einrichtung schnell und ohne komplizierte WLAN-Konfiguration von der Hand. Einziger Nachteil der günstigen Funksteckdose von Amazon: Sie kann von Nutzern von Google Assistant oder Apple Homekit nicht verwendet werden.

VorteileNachteile
  • Einfach einzurichten mit der Alexa-App
  • Günstiger Preis
  • Kann zusätzlich als Lampe definiert werden
  • Kein Google Assistant, kein Apple Homekit

Amazon Smart Plug einrichten

Ein weiterer, nicht zu unterschätzender Unterschied zu anderen Funksteckdosen ist die unkomplizierte Einrichtung. So kann ein Amazon Smart Plug ganz einfach über die Alexa-App im Bereich Geräte hinzugefügt werden. Die Identifikation mit dem Funkstecker erfolgt per QR-Code, der sich auf der Rückseite befindet. Dieser muss gescannt werden und nach wenigen Augenblicken wird die Bluetooth-Verbindung hergestellt. Nun übermittelt das Smartphone Namen und Passwort des WLAN-Netzwerks an den Stecker und schon ist die Einrichtung abgeschlossen. Die Stecker können nach Gruppen aufgeteilt werden. So bietet es sich beispielsweise an, sämtliche Stecker im Schlafzimmer derselben Gruppe hinzuzufügen. Im Gerätemenü der Alexa-App werden unter Alle Geräte sämtliche Smart Home-Komponenten übersichtlich aufgelistet. Der neu hinzugefügte Stecker kann nun über das Einstellungssymbol umbenannt werden. Sollte der Stecker also eine alte Stehlampe ans Netz bringen, kann dies in der Alexa-App entsprechend vermerkt und dem passenden Typ zugewiesen werden. So kann die Lampe in Zukunft mit „Alexa, schalte das Licht ein!“ ganz einfach per Sprachbefehl eingeschaltet werden.

Eine genaue Anleitung zur Einrichtung findest Du hier!

Amazon Smart Plug einrichten

Amazon Smart Plug unterstützt Routinen

Über die Alexa-App können gewünschte Routinen direkt konfiguriert werden. Bei anderen Anbietern und Konkurrenzprodukten ist dies so nicht oder nur über Umwege (z.B: IFTTT) möglich. Routinen sind besonders praktisch, um morgens zu einer bestimmten Zeit die Kaffeemaschine einzuschalten oder die Stehlampe im Wohnzimmer nach dem Schlafengehen automatisch auszuschalten. Routinen findest Du auf der Startseite der Alexa-App unter dem Menüsymbol mit den drei Strichen. Die Bedienung ist wie die Einrichtung per Alexa-App oder -Lautsprecher problemlos machbar. Der Amazon Smart Plug reagiert dabei zuverlässig und schnell auf die Konfiguration.

Amazon Smart Plug: Technische Daten und Preis

Die WLAN-Steckdose ist für 29,99 Euro direkt bei Amazon erhältlich. Zu den bekannten Amazon-Feiertagen gibt es sie jeweils regelmäßig stark vergünstigt.

Amazon Smart Plug (WLAN-Steckdose), funktioniert mit Alexa
  • Amazon Smart Plug funktioniert mit Alexa — steuern Sie jede Steckdose mit Ihrer Stimme.
  • Programmieren Sie Lampen, Kaffeemaschinen und andere Geräte, sodass sie sich automatisch an- und abschalten, oder bedienen Sie sie per Fernsteuerung von unterwegs.
  • Einfache Einrichtung und Bedienung — einfach einstecken, die Alexa App öffnen und mit der Sprachsteuerung loslegen.
  • Kein Smart Home-Hub erforderlich — erstellen Sie Routinen und Zeitpläne über die Alexa App.

Technische Daten

ProdukttypWLAN-Steckdose, Zwischensteckdose, Smarthome-Steckdose
Farbeweiß
Ausführung1-fach
Montagerichtungsenkrecht
SchutzartIP 20
SteckerartSchuko
Smart Home-fähigja
Smart Home-SystemAmazon Alexa
Facebooktwitter

Ein Gedanke zu „Amazon Smart Plug im Praxistest

  • 6. Oktober 2019 um 08:45
    Permalink

    Ich nutze diese Steckdosen bereits seit langer Zeit, mit Alexa ist dies sehr schön zu handhaben. Eine Senseo, die sich automatisch schneller abschaltet, nachdem der Kaffee fertig ist spart Strom, ein Heizgebläse das unser Bad aufwärmt auf dem weg dorthin und automatisch über Alexa nach 15 Minuten abschaltet, dies wird auch noch einmal von ALexa kurz vorher angekündigt Alexa:“Das Bad ist aufgewärmt, die Heizung schaltet sich in 5 Minuten wieder aus“ – oder auch der Handtuchwärmer wird so mit Alexa gesteuert, dass wir die Infos immer parat haben. Eine Stehlampe im Schlafzimmer wird automatisch eingeschaltet, wenn wir im Wohnzimmer, Flur, Küche oder auf der Treppe zu Alexa sagen, dass wir ins Bett gehen – alles andere hingegen wird ausgeschaltet – alles über solche Steckdosen bzw die entsprechenden Glühbirnen. Eine super Sache!

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*