Amazon Echo Studio im Test

Über fünf Jahre nach dem Launch von Alexa und drei Jahre nach dem Deutschland-Start bedient Amazon mit dem Amazon Echo Studio erstmals die Lautsprecher Oberklasse un dmöchte anspruchsvolle Musik-Fans ansprechen. Der Alexa-Speaker beheimatet fünf Lautsprecher im Innern und klingt nicht nur erstaunlich gut, sondern hat sogar noch ein paar Tricks im Ärmel. Zusätzlich arbeitet der Amazon Echo Studio perfekt mit dem Musikstreaming-Dienst Amazon Music HD zusammen. Wir haben den HiFi-Lautsprecher ausführlich getestet und verraten, was er kann und ob sich der Preis von knapp 200 Euro lohnt.


Inhaltsverzeichnis


Hardware-Ausstattung und Design des Amazon Echo Studio

"Amazon

Im Inneren des Amazon Echo Studio sind gleich fünf Lautsprecher verbaut, die den Sound in verschiedene Richtungen abgeben und auf diese Weise echten 3D-Sound erzeugen. Dabei handelt es sich um drei 51 mm Mitteltonlautsprecher, ein 25 mm Hochtonlautsprecher und ein 133 mm Woofer. Damit die Tieftonfrequenzen maximal zur Geltung kommen, weist der Echo Studio am Fuß einen Schlitz als Bassöffnung auf.

Der Alexa-Lautsprecher sieht auf den ersten Blick ein wenig aus wie ein mit Stoff verkleideter Mülleimer. Das Design ist klar erkenntlich an Amazons Echo-Familie angelehnt, dabei ist der Echo Studio zwar deutlich größer als der normale Echo, aber kleiner als der Subwoofer Echo Sub. Verglichen mit Produkten der Mitbewerber wie dem Sonos One, der ebenfalls Amazons Alexa unterstützt, und Apples Homepod, überragt er beide Modelle. Wie alle Echo-Speaker besitzt der Echo Studio vier Buttons zur Steuerung der Lautstärke, zum Deaktivieren des Mikrofons und zur Alexa-Aktivierung. Die Knöpfe sind auf einem Ring an der Oberseite angeordnet. Innerhalb des Rings befindet sich zudem eine LED-Leiste, die bei aktivem Sprachassistenten blau leuchtet. Wurde Alexa deaktiviert, strahlt die LED in rot. Tasten zur Mediensteuerung sind nicht integriert – bei Bedarf lässt sich der Lautsprecher außer per Stimme auch über die Alexa-App kontrollieren. Außerdem besteht die Option, die Musikauswahl direkt per Spotify (Connect) und in der Amazon-Music-App zu bestimmen. In Sachen Anschlüssen befinden sich auf der Geräterückseite ein Strom- und ein Micro-USB-Anschluss sowie ein optischer Eingang, der auch 3,5 Millimeter-Klinkenstecker aufnimmt. Über letzteren lässt sich ganz einfach Musik von anderen Geräten abspielen.

Amazon Echo Studio als Smart Home Zentrale

Ähnlich wie der Sonos Move oder Apples Homepod kann der Echo Studio über sieben eingebaute Mikrofone, die auch für die Sprachsteuerung genutzt werden, seinen Klang automatisch an den jeweiligen Raum anpassen und optimieren. Die Klangoptimierung funktioniert indes nur, wenn der Sprachassistent aktiviert ist und die Mikrofone somit gekoppelt sind. Darüber hinaus unterstützt der Lautsprecher Dolby Atmos und 360 Reality Audio.

Zusätzlich hat Amazon wie beim Echo Plus in den Echo Studio einen Zigbee-Hub zur Verbindung von Smarthome-Geräten integriert. Dadurch fungiert der Speaker als Zentrale für Deine vernetzten Geräte wie die Hue-Leuchten von Philips, Tado-Thermostate, usw. Auf eine separate Bridge für diese IoT-Produkte kannst Du getrost verzichten. Andere Lautsprecher dieser Klasse bieten das nicht. Bei der WLAN-Verbindung hat sich Amazon beim Echo Studio noch für die üblichen 802.11 a/b/g/n/ac mit 2,4 und fünf Gigahertz entschieden. Der neue Standard Wifi 6 wird dagegen nicht unterstützt.

Die Soundqualität vom Amazon Echo Studio

Der Echo Studio produziert einen Klang, der absolut überzeugen kann. Im Vergleich mit dem Sonos One, der etwa im gleichen Preisniveau liegt, eröffnen sich ganz neue Klangwelten. Der Echo Studio liefert ein viel breiteres Klangbild mit Stereocharakter und betont Mitten und klar definierte Höhen. Der Bass ist auch klar zu vernehmen und spielt seine Stärken aus, ohne zu dominieren. Tendenziell bietet der Speaker einen neutral ausgesteuerten Sound, der dank seiner großen im Kreis angeordneten Lautsprecheranzahl räumlicher anmutet als der vom Volumen her kleinere Sonos One. Das sogenannte 3D-Audio wird von Amazon als Highlight des Speakers angepriesen. Hierfür unterstützt der Studio die 3D-Sound-Formate Dolby Atmos und Sony 360 Reality Audio. Mit diesen sollen einzelne Instrumente oder Stimmen räumlich präziser positioniert werden können, um das Schlagzeug von Der Seite und die Stimme von oben wahrzunehmen. Dafür können einzelne Musikspuren eines Songs mit Entfernungs- und Winkelinformationen versehen werden. Laut Amazon gibt es auf Amazon Music zahlreiche 3D-Sound-Titel. Es ist jedoch manchmal nicht ganz einfach, diese auch zu finden. Eine begrenzte Auswahl wird über den Befehl: „Alexa, spiele das Best of 3D“ abgespielt, für die Du aber Amazon Music HD abonniert haben müsst, das mit knapp 15 Euro pro Monat zu Buche schlägt. Um den 3D-Sound perfekt wahrnehmen zu können, ist es im Grunde erforderlich, in einer idealen Position zum Speaker zu sitzen. Befindet man sich irgendwo im Raum und will dem räumlichen Sound lauschen, ist der Effekt nicht mehr ganz vorhanden. In unserem Test lieferten die angehörten 3D-Audio-Songs nicht den erwarteten Effekt. Das ist aber weiter tragisch, denn schließlich liefert Amazon bei der aus unserer Sicht entscheidenden Disziplin gute Ergebnisse. Nämlich eine Soundqualität auf sehr hohem Niveau abzuliefern für 200 Euro.

Verfügbarkeit und Preis

Seit dem 7. November 2019 ist der Amazon Echo Studio offiziell für 199,99 Euro erhältlich. Wie auf der Amazon-Produktseite zu erfahren ist, ist er aber noch nicht breit verfügbar. Erste Geräte wurden zwar bereits an Kunden ausgeliefert, der Speaker scheint aber mittlerweile womöglich wegen der starken Nachfrage oder begrenzter Stückzahl er gegen Ende Januar 2020 verschickt werden.

Wir stellen vor: Echo Studio – Smarter...
299 Bewertungen
Wir stellen vor: Echo Studio – Smarter...
  • Immersiver Klang – 5 Lautsprecher für kräftigen Bass, dynamische Mitten und kristallklare Höhen. Dolby Atmos-Verarbeitung verleiht Dein Musik Räumlichkeit, Klarheit und Tiefe.
  • Stets bereit – Alexa kann Musik abspielen, die Nachrichten vorlesen und Fragen beantworten.
  • Sprachsteuerung für Dein Musik – Streame Songs von Amazon Music, Apple Music, Spotify, Deezer und weiteren. Mit Amazon Music HD erhältst Du Zugriff auf 50 Millionen Songs in HD sowie eine stetig wachsende Auswahl an in 3D gemasterter Musik.
  • Passt sich an jeden Raum an – Echo Studio erfasst automatisch die Akustik Deines Raumes und passt die Wiedergabe kontinuierlich an, um stets optimalen Klang zu liefern.
  • Integrierter Smart Home-Hub – Mit Alexa kannst Du Zigbee-kompatible Smart Home-Geräte per Sprachbefehl steuern.
  • Halte Deine Familie auf dem Laufenden: Verwende Deine Alexa-Geräte wie eine Gegensprechanlage und spreche über Drop In und Ankündigungen mit jedem Raum im Haus.
  • Entwickelt, um Deine Privatsphäre zu schützen – Umfasst Datenschutz- und Kontrollmaßnahmen auf mehreren Ebenen, darunter eine Mikrofon-aus-Taste, mit der Du die Stromzufuhr zu den Mikrofonen unterbrechen und diese somit deaktivieren kannst.

 

Facebooktwitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*