Mit welchen Herstellern ist das Amazon Echo kompatibel?

Falls Du gerade dabei bist, Dir für Dein Zuhause einen smarten Lautsprecher mit digitalem Assistenten anzuschaffen und Dich fragst, mit welchen Diensten und anderen Geräten das Amazon Echo kompatibel ist, möchten wir Dir mit der nachfolgenden Liste helfen, eine Entscheidung zu fällen.

Seit nun mittlerweile über drei Jahren auf dem Markt, ist das Amazon Echo kompatibel zu zahlreichen verschiedenen Anbietern anderer Komponenten aus den Bereichen Smart-Home und Entertainment. Manche Produkte sind sogar direkt für die Anwendung mit dem Echo entwickelt worden. Somit kannst Du anno 2018 im Grunde zunächst davon ausgehen, dass ein Dienst, der allgemein für Smarte Lautsprecher gedacht ist, ziemlich sicher auch mit dem Amazon Echo kompatibel ist.

Weiterführende Informationen:
Wir haben übrigens noch einen Beitrag zu Geräten, die mit dem neueren Echo Plus direkt kompatibel sind (hier weiterlesen). Und falls Du wissen möchtest, welches die besten und beliebtesten Geräte sind, die mit Echo und Alexa kompatibel sind, dann bist Du hier genau richtig.

 

Produkt/DienstBeschreibungZusatzinformationen
Alexa SprachfernbedienungSprachfernbedienung für Amazon Echo und Echo Dot.
Amazon Fire TVHDMI-/USB-Stick, um aus einem normalen TV ein Smart-Tv zu machenAusführlicher Bericht
Amazon Music UnlimitedMusik Streaming Dienst - Mit über 40 Millionen Songs, Playlists und Hörbüchern. Jetzt 30 Tage kostenlos testen!Ausführlicher Bericht

Streamingdienste im Vergleich

Amazon Music Unlimited vs. Prime Music
Amazon Prime MusicGroße Auswahl an Songs, Alben, Radiosendern und Playlists für Amazon Prime-Kunden - 30 Tage kostenlos testen
AudibleRiesige Auswahl an Hörbüchern - Jetzt 30 Tage kostenlos testen!
Ausführlicher Bericht
August Smart LockTürschloss, das per App über das Internet und über Bluetooth gesteuert werden kann.
BitronFunkthermostate, Zwischenstecker, Rauchmelder - kompatibel mit Homematic und Qivicon
Bose Sound Link Mini Bluetooth Speaker IILautsprechersystem mit SpitzensoundSiehe auch Die fünf besten Lautsprecher fürs Smart-Home
Devolo Smart HomeHersteller für Heizkörperthermostate, Rauchmelder, Sicherheitstechnik, WLAN-Steckdosen
D-LinkSicherheits- und Netzwerktechnik rund ums Smart-Home
EcobeeElektronische Thermostat-Regelung. Kann zusammen mit einer Smart-Home-Lichtsteuerung im Verbund genutzt werden.
Elegiant Smart WLAN-SteckdosePreisgünstige WiFi-Steckdose - mit Alexa und mit Google Home steuerbar
Home Connect BackofenSmarter Backofen - mit Alexa steuerbar
Home Connect GeschirrspülerSmarte Geschirrspülmaschine - mit Alex steuerbar
Home Connect WaschmaschineSmarte Waschmaschine - mit Alexa steuerbar
HomeMatic IPDeutscher Hersteller für Thermostate, Zwischenstecker, Tür- und Fensterkontakte, Rauchmelder, Aktoren
Ausführlicher Bericht
InnogyEhemals "RWE-Smarthome" - Heizungssteuerung, Lichtschalter, Zwischenstecker
Ausführlicher Bericht
InsteonMulti Smart Home Steuerung
LifxAnbieter für Leuchtmittel
Logitech Harmony HubSmart-Home-Zentrale zur Erweiterung der Kompatibilität der Echo-Geräte
Neato StaubsaugerroboterIntelligenter Staubsaugerroboter mit Smart Laser Mapping
Ausführlicher Bericht
Nest ThermostatSelbstlernender Raumthermostat
NetatmoAlles rund um Wettermessungen - Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Regensensoren etc.
Osram LightifyLeuchtmittel, Wand- und Deckenleuchten, intelligente Steckdosen
Ausführlicher Bericht
Philips Hue LED Starter KitEinsteiger-Lichteinheit mit 3 RGB-LED-Leuchten und einer WiFi-Station
Ausführlicher Bericht
Qivicon/TelekomHeizkörperthermostate, Sicherheitstechnik;
Kompatibel mit vielen Herstellern wie D-Link, Homematic, Bitron, Miele, Osram, Philips Hue

Ausführlicher Bericht
Samsung SmartThings HubHubs für Smart-Home-Steuerung
Smatree Battery Base für EchoEnergiebank für das Amazon Echo für 4-8 Stunden Betrieb
Smatree Battery Base für Echo Dot 2Energiebank für das Amazon Echo Dot 2 für 6-13 Stunden Betrieb
Sonoff S20 Wifi Smart SteckdoseSehr günstige WLAN-Steckdose
SonosLautsprecher mit exzellenter Klangqualität, die je nach Modell direkt mit Alexa steuerbar sind.Ausführlicher Bericht
Spotcam IP-KameraWLAN-ÜberwachungskamaraSiehe auch 5 Echo-kompatible Überwachungskameras
tadoSmarte Heizungssteuerung mit GPS-Ortung übers Handy.
Ausführlicher Bericht
TP-Link Smart PlugWLAN-Steckdose mit sehr gutem Preis-/LeistungsverhältnisFunksteckdosen fürs Smart-Home

WLAN-Steckdosenleisten
WeMo Insight SwitchIntelligente Steckdoses.o.
Xiaomi Yeelight RGBWGünstige Leuchtmittel in RGB-Farben

Kennst Du noch weitere Hersteller und Produkte, mit denen das Amazon Echo kompatibel ist?

Wenn Du noch weitere Hersteller kennst, die hier in der Liste fehlen und die wir ergänzen können, hinterlasse uns doch einen Kommentar.

50 Gedanken zu „Mit welchen Herstellern ist das Amazon Echo kompatibel?

  • 14. November 2016 um 11:12
    Permalink

    Osram Lightify ist momentan NICHT kompatibel, zumindest nicht in EU / DE

    Antwort
  • 15. November 2016 um 20:33
    Permalink

    Hallo Benni,

    vielen Dank für deinen Hinweis. Wir haben bereits bei der Pressestelle von Lightify nachgehakt warum der Skill nicht wie angekündigt erschienen ist. Jetzt warten wir auf eine Erklärung seitens Osram.

    Antwort
  • 17. Dezember 2016 um 20:03
    Permalink

    Hallo. Ich habe das Smart Home System TaHoma von Somfy.

    Wird dazu auch ein Skill geben?

    Gruß Martin

    Antwort
    • 7. Februar 2017 um 16:29
      Permalink

      Hi,
      habe die gleiche Frage …. irgendwelche Antwort bekommen ?
      Gruss uwe

      Antwort
      • 7. Februar 2017 um 20:52
        Permalink

        Hallo Uwe,
        weiter unten in den Kommentaren war die Frage bereits gestellt worden. Laut Somfy wird bereits an einem Skill für Alexa gearbeitet.

        Viele Grüße

        Antwort
  • 21. Dezember 2016 um 16:50
    Permalink

    Hallo,

    wie sieht es denn mit der Kompatibilität mit diesen beiden Produkten aus.

    1. Logitech Harmony Hub

    2. Telekom Entertain Media Receiver

    Danke und frohe Weihnachten.
    Fabi

    Antwort
    • 21. Dezember 2016 um 18:16
      Permalink

      Hallo Fabian,

      Für das Harmony Hub ist bereits ein Skill in den USA verfügbar und für Deutschland auch schon angekündigt leider bisher ohne genaues Datum. Solange gibt es aber auch die Möglichkeit das Harmony Hub mit Hilfe von Yonomi zu steuern. Diesen Skill findest in der Alexa App.

      Für den Telekom Entertain Receiver ist uns bislang nichts bekannt und ich denke auch da wird es so schnell nichts geben, da die Telekom mit ihrem Qivicon System ja bereits ein eigenes Smart Home System hat.

      Wir wünschen Dir auch Frohe Weihnachten!

      Antwort
  • 22. Dezember 2016 um 11:02
    Permalink

    Hallo chrizzim,

    danke für die Infos. Na dann hoffe ich mal, dass der Harmony Hub Skill bald auch bei uns verfügbar ist.

    Liebe Grüße und frohe Weihnachten
    Fabi

    Antwort
  • 25. Dezember 2016 um 18:17
    Permalink

    Ich suche UP Lichtschalter die man am besten einfach gegen die Originale austauschen kann?

    Antwort
  • 25. Dezember 2016 um 19:44
    Permalink

    Hallo
    Ist bereits ein genaueres Datum bezüglich des Erscheinen des Sonos Skills vorhanden?
    Bisher hieß es immer im 1. Quartal 2017 bzw. Frühjahr 2017. Diese Information ist allerdings etwas ungenau/veraltet.
    Fröhliche Weihnachten, eine guten Rutsch ins neue Jahr und schon mal im Voraus Danke,
    Thomas

    Antwort
    • 26. Dezember 2016 um 19:58
      Permalink

      Guten Abend Thomas und Frohe Weihnachten
      Leider gibt es momentan noch nichts neues zu dem Sonos Skill. Sobald wir aber mehr wissen geht es auf jeden Fall per Newsletter rum.

      Wir wünschen Dir auch einen Guten Rutsch!

      Antwort
  • 26. Dezember 2016 um 12:58
    Permalink

    Hallo,
    ich würde gern mal wissen ob es in der Sache Fritz¡Deck 200 schon was bekannt ist ,denn ich habe davon schon 3 Stück.
    MfG
    Ernst

    Antwort
    • 26. Dezember 2016 um 20:07
      Permalink

      Hallo Ernst,

      wir hatten in der Vergangenheit bereits schon einmal bei AVM bezüglich der Kompatibilät mit dem Amazon Echo nachgefragt. Leider bekamen wir auf unsere Nachfrage keinerlei Auskunft ob so etwas in Arbeit ist oder ähnliches. Schade dass du schon 3 Stück hast – Denn die TP-Link Steckdosen können ja in etwa das Selbe(Verbrauchsmessung etc.) wie die FRITZ!DECT 200
      Viele Grüße

      Antwort
      • 16. April 2017 um 22:12
        Permalink

        AVM schafft es seit langem nicht, einen Skill zur Verfügung zu stellen. Fricklerlösungen helfen nur ein paar Wenigen. Ich befürchte, bzgl. Echo/AVM ist der Zug mittlerweile abgefahren. Ist wohl besser, zu einem bereits an Echo angebundenen Anbieter für Heim-Automation zu wechseln.

        Antwort
  • 28. Dezember 2016 um 23:05
    Permalink

    Hallo,
    ich würde gerne Wissen mit welchem Skill man die Homematic ip Produkte steuert?
    Grüße

    Antwort
  • 2. Januar 2017 um 12:55
    Permalink

    Ich habe bereits bei Amazon angerufen. Betreff Amazon Fire Tv. Laut Aussage des Mitarbeiters geht es nicht das Alexa mein Fire Tv steuern kann.

    Antwort
  • 5. Januar 2017 um 23:43
    Permalink

    Hallo zusammen,
    wie sieht denn die Kompatibilität mit Rademacher HomePilot Steuerungen aus? Das wäre doch auch eine sehr interessante Kombi. Danke für eine Rückmeldung.

    Antwort
    • 7. Januar 2017 um 07:30
      Permalink

      Einen Skill zum Homepilot von Rademacher um deren Duofern Aktoren und Sensoren einzubinden wäre auch für mich ein echter Mehrwert. Gibt’s Seitens Rademacher hier schon ein Statement?

      Antwort
      • 11. Januar 2017 um 13:25
        Permalink

        Hallo Andreas und Wolfgang,

        wir haben mal bei Rademacher direkt nachgefragt und folgende Antwort erhalten:

        vielen Dank für Ihre Anfrage.

        Eine solche Funktion/Nutzung ist so leider noch nicht in Planung. Ich werde Ihre Anregung zu einem neuen Produkt an unser Produktmanagement weiterleiten.

        Ich hoffe, dass ich Ihnen weiterhelfen konnte.
        Mit freundlichen Grüßen

        Ihr Rademacher-Service-Team

        Viele Grüße

        Antwort
        • 13. Februar 2017 um 20:42
          Permalink

          Radermacher HomePilot 2 + App (externe Steuerung) + Amazon Echo Skill (für zu Hause) wäre grandios. Radermacher würde hier zeigen wie innovativ sie sind. Ich würde mich wahnsinnig freuen, nicht lange warten zu müssen.

          Antwort
    • 29. Mai 2017 um 22:46
      Permalink

      Kommt in Kürze. …in den nächsten Tagen.

      Antwort
  • 9. Januar 2017 um 07:48
    Permalink

    Hallo,
    gibt es schon Gespräche mit Loxone?
    Die Aussicht zu einem entsprechenden Skill wäre für mich nochmal Weihnachten 🙂
    Grüße aus Bayern
    Markus

    Antwort
    • 9. Januar 2017 um 21:17
      Permalink

      Hallo Markus,
      offiziell gibt es da noch keinen Skill für. Aber ähnlich wie bei anderen Herstellern ist es möglich das Loxone System über HA-Bridge laufen zu lassen. Schau am besten mal direkt im Loxforum nach da gibt es einen passenden Beitrag zu dem Thema.

      Viele Grüße

      Antwort
      • 14. Januar 2017 um 13:54
        Permalink

        Hi Chrizzim,
        danke für deine Info. Das scheint mir jedoch für den durchnittlichen Enduser recht aufwändig zu sein. Sind hierzu schon Lösungen „von der Stange“ absehbar?
        Danke vorab und Grüße

        Antwort
        • 16. Januar 2017 um 13:17
          Permalink

          Ja da gebe ich dir durchaus Recht. Wir haben bei Loxone diesbezüglich noch einmal nachgehakt – Leider mit ernüchtender Antwort.

          Guten Tag,

          leider sind wir derzeit nicht mit Amazon Echo kompatibel.

          Für weitere Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

          Beste Grüße aus dem Loxone Basecamp

          Loxone Electronics GmbH

          Antwort
    • 23. August 2017 um 16:31
      Permalink

      Hallo Marcus

      Ich würde vorschlagen, du versuchst einen Skill namens Voxior. Man kann damit Alexa mit Loxone Mini-Server verbinden.
      Es dauerte ca. 10 Minuten, damit ich alles installiert habe. Die Erfahrung war/ist wirklich super!
      Ich glaube, dass die noch eine 10-tägige Testversion anbieten. Probier es aus!

      Antwort
  • 9. Januar 2017 um 20:58
    Permalink

    Hallo,
    Ich würde mich interessieren ob Somfy auch mit Alexa irgendwann kompatibel sein wird.
    Lg
    adi

    Antwort
    • 9. Januar 2017 um 21:19
      Permalink

      Hallo Adi,
      aktuell gibt es noch keinen Skill seitens Somfy. Aber auf der CES hat Somfy bekanntgegeben dass sie bereits an einem passenden Skill arbeiten. Wir hatten hier auch darüber berichtet.

      Viele Grüße

      Antwort
  • 17. Januar 2017 um 12:35
    Permalink

    Hallo,

    kennt schon jemand näheres zum Release des Homematic IP Skills? EQ3 hüllt sich da komplett in Schweigen, obwohl schon überall der Support zugesagt wurde und das Zusammenspiel groß auf der IFA präsentiert wurde…

    Viele Grüße

    Antwort
    • 17. Januar 2017 um 12:53
      Permalink

      Hallo,
      leider nein. Wir haben schon mehrmals bei Homematic diesbezüglich angefragt aber erhalten nicht mal eine Antwort.

      Viele Grüße

      Antwort
    • 26. Januar 2017 um 12:23
      Permalink

      Zur Info: Ich habe am 26 Januar 2017 innerhalb von 15 Minuten auf meine Nachfrage bei eQ-3 folgende Antwort erhalten:

      „der Skill für Alexa, sowie das notwendige Update, welches den Homematic IP Accesspoint mit der Kompatibilität zu Amazon Echo wird noch in diesem Quartal zeitgleich veröffentlicht.“

      Mit freundlichen Grüßen aus Leer

      Ihr eQ-3 Support-Team

      eQ-3 AG
      Maiburger Straße 29
      26789 Leer
      http://www.eq-3.de
      support@eq-3.de
      Tel.: +49 491 / 600 8 680

      Antwort
  • 17. Januar 2017 um 19:15
    Permalink

    Hallo, weißt Du mit welchen Thermostaten von Honeywell Alexa kommunizieren kann? Nur mit der EVOHOME-Serie?

    Antwort
  • 20. Januar 2017 um 12:21
    Permalink

    Hi gibt es noch andere Hersteller von Multiroom Boxen die planen mit Amazon Echo zu arbeiten? Ich denke da z.B an LG und deren Musicflow System.

    Antwort
  • 5. Februar 2017 um 08:27
    Permalink

    Xiaomi Yeelight ist mittlerweile ebenfalls kompatibel, sowohl über IFTTT, als auch via Skill (aktuell in Betaphase, Info siehe http://forum.yeelight.com/top/all) . Angesichts der P/L-Verhältnisses äußerst interessant, zumal die Entwicklercommunity auch noch einen sehr engen Draht zum Kunden pflegt.

    Absolut vorbildlich!

    Antwort
    • 5. Februar 2017 um 09:46
      Permalink

      Vielen Dank für den Hinweis Birdy – Haben wir zu unserer Liste hinzugefügt

      Antwort
  • 9. Februar 2017 um 09:19
    Permalink

    Hallo, zusammen,
    es wird hier angegeben, dass Echo mit Amazon Fire TV gut kompatibel sei. Dies trifft aber nur dann zu, wenn sich beide Geräte im selben Netzwerk befinden. Da sich mein Fire TV aus räumlich bedingten Gründen über einen Access Point verbindet, der Echo aber mit diesem noch nicht kompatibel ist, kann diese Aussage so pauschaliert leider nicht stehen bleiben. Eine Kompatibilität ist nur dann gegeben, wenn beide Geräte das WLan des Routers nutzen können.

    Antwort
  • 19. Februar 2017 um 15:58
    Permalink

    Guten Tag,
    ich richte mir in einem Neubau grad einen Kellerraum als Musikzimmer ein.
    Die Betondecke dort erhält demnächst eine Akustikdecken-Abhängung, darin wird eine LED-Allgemeinbeleuchtung integriert und seitlich evtl. noch eine RGBWW-Ambiente-Beleuchtung. Alles noch nicht realisiert. Bisher hängt nur nur ein 230Volt-Kabel aus der Decke.

    Aufgabenstellung:
    Ich gehe zur Tür rein und sage „Allgemeinbeleuchtung an“ oder Allgemeinbeleuchtung auf 50%“ oder „Ambiente-Licht rot“ oder so ähnlich.

    Das ist doch so noch nicht realisierbar oder? Die Allgemeinbeleuchtung wird von einem 24 Volt Netzteil versorgt, dazwischen hängt ein LED-Dimmer und dieser müsste dann eine WLAN-Verbindung zum Echo-dot haben. Fällt das WLAN aus, gibt auch kein Licht mehr?

    Antwort
  • 6. März 2017 um 23:04
    Permalink

    Wie sieht es mit der Kompatibilität von HomePilot Produkten aus?

    lg Kerstin

    Antwort
  • 20. April 2017 um 21:05
    Permalink

    Wie sieht es mit der Kompatibilität von Raumfeld Produnkten aus?

    Antwort
  • 13. Mai 2017 um 18:30
    Permalink

    Traurig, das AVM es noch nicht hinbekommen hat ein Skill für seine DECT 200 Steckdose zu veröffentlichen.

    Antwort
  • 12. Juli 2017 um 12:41
    Permalink

    Hallo 😉

    Ist es absehbar das „Alexa“ mit Eve Energie mal kompatibel wird??

    Antwort
  • 21. Juli 2017 um 16:03
    Permalink

    Hallo, haben einen Panasonic Fernsehr und einen Verstärker von Yamaha.
    Besteht da eine Möglichkeit, dass „ALEXA“ einmal kompatibel wird?

    Antwort
  • 11. November 2017 um 10:42
    Permalink

    Hallo Community,
    gibt es Erfahrungen mit REV Ritter’s iComfort? Habe meine komplette Wohnung auf diesem „günstigen“ System eingerichtet, auch die ganzen UP Aktoren und würde gerne wissen ob Echo da kompatibel ist.

    Danke schonmal.

    Gruß Jo

    Antwort
  • 15. November 2017 um 23:17
    Permalink

    Würde mich auhc interesieren! LG Charly

    Antwort
  • 30. November 2017 um 22:56
    Permalink

    Hallo Community,
    gibt es für G-Homa Produkte schon eine Alexa Echo App?

    Danke! Gruß Ecki

    Antwort
    • 11. Dezember 2017 um 14:40
      Permalink

      Das Interessiert mich auch brennend…

      Antwort
  • 27. Dezember 2017 um 13:59
    Permalink

    Hallo zusammen,

    ich habe folgendes „Problem“:
    Ich habe mehrere Nachrichten Skills aktiviert. ALLE Skills haben als Schlüsslesätze:
    Alexa, Was ist meine tägliche Zusammenfassung? oder Alexa, Was sind die Nachrichten?
    Wenn ich dieses Kommando spreche, werden alle Nachrichtenkanäle der Reihe nach vorgelesen.
    Genau das will ich nicht, sondern ich möchte mir z.B. gerade nur Tagesschau in 100 Sekunden
    vorlesen lassen. Uns sonst nichts. Dass man die Skills sortieren kann, bringt ja nichts.
    Szenario: Wenn ich mir als letztes die FAZ Nachrichten angehört habe und nun sage:
    Alexa öffne Tagesschau in 100 Sekunden, dann werden die Nachrichten der FAZ wieder als erstes
    vorgelesen. Ich habe bisher keine Möglichkeit gefunden explizit einen Nachrichtenkanal anzusprechen.
    hat jemand eine Idee?

    Beste Grüße
    Wolfgang

    Antwort
  • 29. Dezember 2017 um 07:34
    Permalink

    Gibt es schon Billigaktoren aus China, welche z.B. mit Alexa kompatibel sind?
    EIB/KNX sollte aussterben. Wenn man schon bedenkt, dass es eine Steuerleitung braucht, obwohl man heute fast 1Gbit Daten über Stromleitungen schicken kann…
    Praktisch keinerlei Weiterentwicklung, Preisentwicklung und teuer.
    Da ging und geht es nur um Geld, nicht die Technik.
    Typisch Deutsch wie die „Bundespost“…

    Man kann doch diverse Elektronik billigst bei Ebay aus China bestellen.
    Auch Funkaktoren mit Fernbedienung (nicht „Smart“) die man in eine Stromleitung, Steckdose etc. setzen kann. Und pro Stück im einstelligen Bereich…
    Warum nicht auch über das Heimnetzwerk steuerbare Aktoren, Lichtschalter etc..?
    Vielfach für den Schaltkasten und/oder als kleine „Würfel“, die hinter eine Steckdose passen, oder man gleich in eine Lampe etc. einbaut… Im Lüster ist noch gut Hohlraum für so ein Teil.
    Und ein 16er sollte billiger sein als 16 Einzelne „Würfel. Und so ein „Würfel“ evtl. 2-4 Euro kosten.

    Dazu noch Mehrfachsteckdosen, in der jede Steckdose einzeln steuerbar ist.
    Und sie sollte sich bei Einstecken in eine Steckdose automatisch ins System integrieren.

    Ja, und je nach Kosten und Platz sollte jede Steckdose und Aktor den Stromverbrauch messen können.
    Stecke Ich ein Gerät ein, poppt in einer App eine abfrage auf, oder Alexa fragt, was es für ein Gerät ist.
    Und falls das technich möglich ist, könnte anhand des Stromverbrauch etc. dieses Gerät in einer anderen Steckdose identifiziert werden. Also zumindest nach dem umstecken bekommt man bei der Abfrage die Frage ob es das ist. Wenn es direkt nacheinander geschieht ist es noch viel wahrscheinlicher. Grundsätzlich wäre es natürlich gut, wenn Elektrogeräte über den Stromanschluss ihre ID ins System übertragen würden. Hier wären auch Superbillige (am besten unter einem Euro) ID-Sender gut, welche im Gerät an den Strom angeschlossen werden.
    Oder Aufkleber mit Funk oder Barcode etc. und in allen Steckdosen kleine seeeeehr güsntige Leser…
    Aber dass darf es nicht viel teurer machen, sonst gibt man besser immer an, was wo angeschlossen ist. Z.B. per Sprache über Alexa.

    Antwort
  • 29. Januar 2018 um 23:42
    Permalink

    Hallo zusammen,

    Weiß man schon ob ein Skill von LG kommt um die WebOS fähigen TVs zu steuern???

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

neun − eins =

*