Amazon Echo kaufen

Amazon Echo kaufen in Deutschland

Amazon Echo kaufen
Bildquelle: Amazon.de

Die Alexa Geräte waren ab Ende Oktober 2016 auf Einladung erhältlich und jeder, der Interesse an einem Gerät hatte, konnte auf der Website von Amazon per Zufallsprinzip früher oder später eine Einladung zum Kauf. Dies löste einen regelrechten Hype aus und die Leute spielten zum Teil verrückt, da keiner es abwarten konnte, endlich seinen eigenen Amazon Echo in den Händen zu halten. Jeder freute sich darauf, Alexa mit Fragen zu löchern und das eigene Smart Home zu steuern, wie man es aus Filmen wie Star Trek kennt. In den letzten Jahren wurden die verschiedenen Smart Home Geräte von Amazon zu einem riesigen Verkaufserfolg und verkauften sich alleine in Deutschland millionenfach. Auch Geräte von zahlreichen anderen Herstellern sind mit Alexa kompatibel und konnten hohe Absätze erzielen. In einem eigenen Beitrag stellen wir dazu die 7 besten Amazon Echo kompatiblen Hersteller vor.

Amazon Echo (3. Generation), smarter Lautsprecher...
  • Lerne den Amazon Echo kennen – Er (3. Gen.) bietet neue, hochwertige Lautsprecher mit Dolby-Verarbeitung, die den Raum mit purem 360-Grad-Klang mit klaren Höhen und dynamischen Bässen füllen.
  • Genieße Premiumklang – Personalisiere Dein Hörerlebnis durch Anpassen der Equalizer-Einstellungen oder verbinden einen zweiten Echo (3. Gen.) oder Echo Plus (2. Gen.) für Stereoklang.
  • Sprachsteuerung für Deine Musik – Frage Alexa nach einem Song, einem Interpreten oder einer Musikrichtung von Amazon Music, Apple Music, Spotify, Deezer und TuneIn. Mit Multiroom-Musik kannst Du Musik auf kompatiblen Echo-Geräten in verschiedenen Räumen wiedergeben.
  • Sprachsteuerung für Dein Smart Home – Schalte Lampen ein, verstelle Thermostate und vieles mehr mit verbundenen kompatiblen Geräten.
  • Halte Familie und Freunde stets auf dem Laufenden: Verwende Deine Alexa-Geräte wie eine Gegensprechanlage und spreche über Drop In und Ankündigungen mit jedem Raum im Haus.
  • Alexa hat Skills – Alexa lernt ständig dazu und erhält neue Funktionen und Skills, zum Beispiel Meditation, Spiele und vieles mehr.
  • Entwickelt, um Deine Privatsphäre zu schützen. Umfasst Datenschutz- und Kontrollmaßnahmen auf mehreren Ebenen, darunter eine Mikrofon-aus-Taste, mit der Du die Stromzufuhr zu den Mikrofonen unterbrechen und sie somit deaktivieren kannst.

Was kann der Amazon Echo?

Bei dem Amazon Echo handelt es um einen zylinderförmigen Lautsprecher der allein mit Sprachbefehlen gesteuert werden kann. Auf dem ersten Eindruck sieht er aus wie ein herkömmlicher Bluetooth Lautsprecher. Doch Echo kann viel mehr als nur Musik abspielen. Ob Informationen, Nachrichten, Sportergebnisse abrufen oder einfach nur Dinge des alltäglichen Gebrauchs bequem per Sprachbefehl zu bestellen, mit dem Kommando Alexa wird Echo aktiviert und hört von dem Moment an aktiv zu.

„Alexa, wie wird das Wetter morgen?“

Durch den integrierten Sprach-Assistenten Alexa wird Echo zum ultimativen Allrounder. Neben den Konkurrenten Siri von Apple oder Microsoft’s Cortana macht der Echo einen soliden und zuverlässigen Eindruck. Auf die Frage hin „Alexa, wie lang ist der Nil?“ antwortet sie gewissenhaft mit: „Der Nil ist 6852 Kilometer lang“. Ansonsten liefert Alexa auf Wunsch auch die aktuellen Sportergebnisse, ergänzt die Einkaufsliste mit fehlenden Lebensmitteln oder spielt das Lieblingslied bei Spotify oder ein Hörbuch mit Audible ab.

Die Ausstattung des Amazon Echo

Bildquelle: Amazon.de

Mit Hilfe der insgesamt 7 verbauten Mikrofonen und der Anbindung über WLAN an die Cloud liefert Alexa blitzschnelle Antworten. Die 7 Mikrofone sind so angeordnet, dass die Spracheingabe aus jeder Richtung kommend deutlich verstanden werden kann. Sogar bei laut spielender Musik ist die Eingabe via Sprach Assistent kein Problem.

Geliefert wird der Amazon Echo mit einem Durchmesser von 84mm und einer Höhe von 235mm. Neben dem 63mm großen Subwoofer, der für tiefe Töne sorgt, ist noch ein 55mm großer Hochtöner verbaut. Durch die vertikale Ausrichtung der beiden Lautsprecher wird ein 360° klarer Sound erzeugt, der den Raum mit dynamischen Klängen erfüllt. Zusätzlich ist über dem Subwoofer noch ein speziell geformtes Bassreflex Gehäuse verbaut dass für noch satteren Sound und tiefere Töne sorgt. Die Lautstärke lässt sich mit Hilfe eines Drehreglers am oberen Teil des Gehäuses oder bequem per Sprachbefehl steuern.

Ausgestattet mit 2 Wlan-Antennen sorgen diese dafür dass es zu weniger Verbindungsabbrüchen kommt als es beim herkömmlichen Wlan der Fall ist.

Der Amazon Echo hat Skills !

Der Möglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt. Mit Hilfe von sogenannten Skills bietet Alexa bereits jetzt eine vielzahl an Funktionen und Fähigkeiten. Skills beim Echo sind vergleichbar mit den Apps auf Smartphones. Der Benutzer kann im Alexa Skill Store aus Tausenden verschiedener Skills wählen. Darunter beispielsweise die Deutsche Bahn, Spotify, Audible, Phillips Hue, Chefkoch, MyTaxi, BMW, Tor Alarm, Spiegel Online und viele mehr.

Zusätzlich bietet Amazon das Alexa Skill Kit, mit dem Entwickler auch selbst Skills programmieren und online stellen können. Auf dieser Basis ist es sehr wahrscheinlich, dass die Anzahl der verfügbaren Skills in den nächsten Wochen um ein vielfaches steigen wird. Auch speziell für den Smart Home Bereich bietet Amazon eine Smart Home API an.

Amazon Echo vs Google Home

Auch Google plant ein ähnliches Gerät wie den Amazon Echo – Den Google Home!

Technisch gesehen sind beide Lautsprecher sehr ähnlich. Beide besitzen sogenannte omnidirektionale (rundum) Lautsprecher und interagieren über einen sprachgesteuerten Assistenten. Bei Google Home nennt sich dieser „Assistant“ und bei Amazon „Alexa„. Beide sind lernfähig und können Fragen beantworten oder bestimmte Aufgaben für den Anwender erledigen. Des Weiteren können mit beiden Geräten kompatible Smart Home Komponenten, wie beispielsweise die Heizung, das Licht oder die Rollläden, gesteuert werden. Im Gegensatz zu Alexa klingt die Google Home Sprach-Assistentin ein wenig blechern und eher wie ein Roboter.

Amazon Echo Smart Home System

Das Angebot an kompatiblen Geräten für den Amazon Echo und Echo Dot ist in den letzten Monaten bereits enorm gewachsen. Viele Hersteller wie beispielsweise, Philips Hue, Osram, Homematic und die Telekom mit ihrem Qivicon System sind bereits kompatibel mit den Alexa Geräten. Viele weitere, darunter Somfy, Logitech oder Sonos haben bekannt gegeben bereits an einem passenden Skill zur Integration zu arbeiten. Auch sind seit der Markteinführung des Amazon Echos in den USA etliche Skills dazu gekommen und müssen teilweise nur noch ins Deutsche übersetzt werden. Eine Auswahl der kompatiblen Geräte findest du auch bei Amazon-Smart-Home-Geräte direkt.

Wir haben in der Vergangenheit bereits über viele dieser Systeme berichtet. Die wichtigsten Beiträge findest du in unserem Überblick.

Amazon Alexa kaufen – So viel musst du ausgeben

Während die ersten Generationen von Amazon Echo ziemlich teuer waren, musst Du mittlerweile für einen Amazon Echo der 3. Generation nur noch knapp 70 Euro auf den Tisch legen. Für den Preis erhältst du einen voll ausgestatteten Smarten Lautsprecher mit der Sprachassistentin Alexa an Board. Diese beantwortet Dir jegliche Fragen oder steuert Dein Smart Home. Mit Hilfe von Skills lassen sich die jeweiligen Funktionalitäten noch beliebig erweitern.

Den kleineren Amazon Echo Dot gibt es bereits für etwa 60 Euro. Dieser ist im Gegensatz zum großen Bruder mit einem kleineren und  schwächeren Lautsprecher ausgerüstet. Der Dot ist aber ebenso mit Alexa ausgestattet und bietet ansonsten auch die selben Funktionen wie der große Amazon Echo.

Wir für unseren Teil sind auf jeden Fall von dem Amazon Echo und den Möglichkeiten, die sich damit bieten, regelrecht angetan. Insbesondere die Kompatibilität zu den vielen Smart Home Geräten macht unserer Meinung nach den Amazon Echo besonders interessant. Wir werden auf jeden Fall weiterhin über die unterschiedlichen Funktionen sowie den kommenden Features & Skills berichten.

Angebot
Echo Dot (3. Gen.) Intelligenter Lautsprecher mit...
81.276 Bewertungen
Echo Dot (3. Gen.) Intelligenter Lautsprecher mit...
  • Der beliebte Amazon Echo Dot – Jetzt mit neuem Stoffdesign sowie verbessertem Lautsprecher für volleren und kräftigeren Klang.
  • Steuere die Musikwiedergabe per Sprachbefehl – Streame Songs von Amazon Music, Spotify, TuneIn und weiteren. Du kannst auch Hörbücher von Audible hören.
  • Vollerer, besserer Klang – Verbinde das Gerät mit einem zweiten Echo Dot (3. Gen.) für vollen Stereosound. Fülle Dein Zuhause mit Musik mit kompatiblen Echo-Geräten in verschiedenen Räumen.
  • Stets bereit – Alexa kann Musik abspielen, Fragen beantworten, die Nachrichten und den Wetterbericht vorlesen, Wecker stellen, kompatible Smart Home-Geräte steuern und vieles mehr.
  • Bleibe in Verbindung – Du kannst Personen, die ein Echo-Gerät, die Alexa App oder Skype haben, per Sprachbefehl anrufen oder ihnen Nachrichten schicken. Verbinde Dich direkt über Drop In mit anderen Räumen in Deinem Zuhause oder mache eine Ankündigung auf allen kompatiblen Echo-Geräten.
  • Alexa hat Skills – Alexa lernt ständig dazu und erhält neue Funktionen und Skills, zum Beispiel Fitness-Tracking, Spiele und vieles mehr.
  • Sprachsteuerung für Dein Smart Home – Schalte Lampen ein, verstelle Thermostate, steuere Türschlösser und vieles mehr mit verbundenen kompatiblen Geräten.
  • Entwickelt, um Deine Privatsphäre zu schützen – umfasst Datenschutz- und Kontrollmaßnahmen auf mehreren Ebenen, darunter eine Mikrofon-aus-Taste, mit der Du die Stromzufuhr zu den Mikrofonen unterbrechen und sie somit deaktivieren kannst.
Facebooktwitter

3 Gedanken zu „Amazon Echo kaufen

  • 26. Oktober 2016 um 21:15
    Permalink

    Sowas verstehe ich einfach nicht! Wieso machen die Werbung für den Vorverkauf und dann gibt es die nicht mal zum Termin… Hatte mich voll darauf gefreut. Besonders regt mich auf, dass Radio Sender diese gleich haben… Zwei Klassen Gesellschaft.

    Antwort
  • 30. Oktober 2016 um 09:00
    Permalink

    ,,Guten Tag Manfred,
    wir sind an Ihrer Meinung zu „Echo, Echo Dot“ interessiert.
    Wenn Sie uns mitteilen, was Ihnen gefällt und was nicht, helfen Sie uns bei der Entwicklung von neuen Funktionen und Services.“
    Als Mail von Amazon erhalten. Das würde ich gerne tun, auch als Beta Tester. Nur, mir fehlt die Einladung zum Kauf. Das ist, gelinde gesagt, einfach nur peinlich.

    Antwort
    • 30. Oktober 2016 um 19:29
      Permalink

      Hallo Manfred,

      ja das kann leider niemand so recht verstehen. Amazon windet sich förmlich davor konkrete Aussagen zu tätigen. Und dann noch sowas als Mail zu versenden, stimme ich Dir komplett zu, ist wirklich peinlich.
      Ich drück Dir aber die Daumen dass du bald eine Einladung erhälst.

      Viele Grüße

      chrizzim

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*