Der Amazon Fire TV Stick

Der Fire TV Stick ist mittlerweile sehr populär. Mit ihm machst Du ein älteres Fernsehgerät mit nur wenigen Handgriffen zum internettauglichen Smart-TV. Der Haupteinsatzzweck ist sicher, Angebote von Amazon Prime Video auf den Fernseher zu streamen. Aber auch viele andere Inhalte aus dem Internet kannst Du damit auf dem Fernseher anschauen. Ob Filme, Serien, Sport oder Live-TV. Und: Mit dem Browser Silk oder Firefox kannst Du auf Deinem TV direkt im Internet surfen und Facebook, Instagram, Reddit oder jede beliebige andere Internetseite nutzen.

Das geht beispielsweise auch mit der Set-Top-Box Fire TV. Das Besondere am Fire TV Stick ist aber neben seinen kompakten Maßen, dass Du die Inhalte und Funktionen auch per Sprache steuern kannst. Der Fire TV Stick nutzt nämlich dieselbe Sprachassistentin Alexa, wie sie sich im Amazon Echo findet.

Im Lieferumfang des Fire TV Stick enthalten ist eine Fernbedienung, in welcher das Mikrofon für die Sprachbefehle integriert ist. 

Die aktuelle Generation des Fire TV Stick verfügt über einen Arbeitsspeicher von 1 GByte sowie 8 GB Speicherplatz für Spiele und Apps. Für eine flüssige Wiedergabe, auch von HD-Videos, sorgt ein Vier-Kern-Prozessor von MediaTek mit 1,3 GHz. 

Der Kaufpreis liegt stabil bei 39,99 EUR.

Die Vorteile des Fire TV Stick auf einen Blick

  • Alexa integriert, steuerbar über Sprachfernbedienung, auch ohne Amazon Echo.
  • Schnelles WLAN 802.11ac und ein neuer Quad-Core-Prozessor für flüssiges Streaming.
  • 8 GB Speicher zur Erweiterung mit Spielen, Apps und zum Speichern von Videos.
  • Mehr als 7.000 Apps, Skills und Spiele sind bereits verfügbar. 
  • Amazon-Prime-Mitglieder greifen ganz einfach auf alle Inhalte ihrer Mitgliedschaft zu.
  • Ideal zum Mitnehmen auf Reisen. So kannst Du Deine Lieblingsserien auch im Hotel weitersehen, oder überall sonst, wo Du Internet und einen HDMI-fähigen Fernseher hast.
  • Außer Amazon Video, Netflix und YouTube gibt es noch viele weitere Video-Quellen bequem auf Deinem Fernseher: Pro7, maxdome, RTL, TVNow, Arte, n-tv, Plex, zattoo, waipu.tv u.v.a.

Amazon Prime Mitglieder profitieren zusätzlich durch direkten Zugriff auf eine große Bibliothek an tausenden Filmtiteln, Serien und Prime-Originals-Produktionen sowie Zugang zu mehr als zwei Millionen Musikstücken, ohne Werbeunterbrechung. Das Internet-TV-Portal „Amazon Channels“ ist exklusiv für Prime-Mitglieder und bietet über 40 TV-Spartensender wie Geo, SyFy und viele mehr. Jeder Sender ist einzeln gegen ein separates Abo erhältlich.

Ein paar technische Daten

Auflösung720p und 1080p
Bildwiederholfrequenz60fps
HDR10
AudioDolby Audio 5.1 Surround
2-Kanal Stereo
HDMI Audio-Passthrough bis 7.1
CPUMediaTek 1,3 GHz Quad-Core 
RAM1 GB
ROM8 GB
Konnektivität

WLAN 802.11a/b/g/n/ac
Bluetooth 4.1
Amazon Fire TV Gamecontroller
HDMI
MicroUSB (für Stromversorgung)

Kompatibel mit TV

HD-Fernsehgeräten mit HDMI-Eingang, 60/50 Hz und 1080p oder 720p Auflösung

Maße TV Stick30 mm x 86 mm x 13 mm
Maße Fernbedienung38 mm x 151 mm x 17 mm

Deinen Fernseher mit Alexa steuern

Der Amazon Fire TV Stick wird, wie oben erwähnt, mit einer Fernbedienung ausgeliefert, die ein integriertes Mikrofon zur Steuerung per Sprachbefehl enthält. Alexa ist auf dieser Fernbedienung bereits integriert und kann dort genauso genutzt werden, wie Du es vom Echo oder Echo Dot gewohnt bist. Die gesamte Technik befindet sich also in der Fernbedienung. Somit hast Du auch die Möglichkeit, Dein Smart-Home über die Fernbedienung zu steuern und benötigst dafür nicht unbedingt ein Echo.

Die Fernbedienung mit ihren Tasten allein reicht aber auch bereits aus, um Deinen Fernseher (bzw. den Fire TV Stick) damit zu steuern. Alexa ist für die Bedienung nicht erforderlich.

Fire TV Stick einrichten

Die Einrichtung ist denkbar einfach: Stecke den Fire TV Stick in einen HDMI-Eingang Deines Fernsehers, verbinde ihn mit dem Stromanschluss an und kopple ihn mit deinem WLAN. Schon kannst Du loslegen.

Die Einrichtung des Fire TV Stick könnte leichter nicht sein.
Die Einrichtung des Fire TV Stick könnte leichter nicht sein.

Allerdings gibt es einen wesentlichen Unterschied zum Echo. Um einen Sprachbefehl eingeben zu können, musst Du vorher den Mikrofon-Button drücken. Erst dann kannst Du einen Sprachbefehl eingeben. Alexa rufst Du dagegen normalerweise einfach mit dem Befehl „Alexa, …“ auf. Sie hört immer zu.

Die wichtigsten Sprachbefehle für den Fire TV Stick

Du musst Dir keine komplizierten Befehle in einer bestimmten Reihenfolge merken. Alexa versteht Dich. Alle Kommandos sind in verschiedenen Variationen gültig.

Der Fire TV Stick macht Dein TV zum Smart-TV

Suchfunktion

Du musst nicht immer wissen, wie ein Film oder eine Serie heißt, um sie Dir anzusehen. Oder lasse Dich inspirieren mit einer Liste eines bestimmten Genres. Sage zum Beispiel „Suche Filme mit Bruce Willis“, „Suche nach Science-Fiction-Serien“ oder „Alexa, zeig mir Action-Filme“, und Alexa zeigt Dir am Bildschirm dann eine Liste der passenden Filme oder Serien.

Wiedergabe, Stopp und Spulen

Alexa TV steuern

Um eine bestimmte Serie oder einen Film abzuspielen, sagst Du einfach „Spiele (Titel) ab“.  Zum Stoppen sagst Du „Anhalten!“. Möchtest Du während der Wiedergabe vorspulen, drückst Du den Knopf auf der Fernbedienung und sagst zum Beispiel „Spule 5 Minuten vor“, „5 Minuten vorspulen“ oder auch „Nächste Folge!“.

Apps und Skills

Eine App startest Du einfach über „Alexa, öffne (Name der App)“. Skills entsprechend über dasselbe Schema. Genau wie ein Amazon Echo, ist auch Alexa im Fire TV Stick mit Skills erweiterbar. Täglich werden neue Skills dem Skill-Store hinzugefügt. Auf diese Weise kannst Du mit dem Fire TV Stick Pizza bestellen, ein Taxi rufen, Kinokarten reservieren, u.v.m.

Demo-Video

In dem folgenden Video siehst Du den Stick einmal in Aktion:

Smart-Home-Steuerung mit dem Fire TV Stick

Ja, auch das geht. Wie oben bereits erwähnt ist die Sprachfernbedienung quasi ein kleines Echo, mit voll funktionsfähiger Alexa. Damit kannst Du also genauso Deine Beleuchtung, Thermostate oder sonstige Smart-Home-Geräte steuern. Der Fire TV Stick ist kompatibel mit WeMo, Philips Hue, Netatmo, Home Connect, Innogy und Tado, und diese Liste wird immer länger. Siehe auch die Liste Alexa-kompatibler Geräte bei Amazon.

Fire TV Stick - Kompatibel mit vielen Smart-Home-Produkten
Fire TV Stick – Kompatibel mit vielen Smart-Home-Produkten

Übrigens: Wenn Du bereist ein oder mehrere Echos in Deinem Haushalt hast, lässt sich der Fire TV Stick auch von dort aus per Alexa steuern, ohne dass Du die Fernbedienung brauchst.

Fire TV mit Echo steuern - Auch das geht.
Fire TV mit Echo steuern – Auch das geht.

Fazit: Lohnt sich der Kauf des Fire TV Stick?

Es gibt einen ganz besonderen Nachteil: Du musst immer den Mikrofon-Knopf drücken, um einen Befehl eingeben zu können. Der Echo funktioniert hingegen immer einfach auf Zuruf. Möchtest du kurz den Wetterbericht hören, müsstest du immer den Fernseher einschalten. Läuft der Fernseher allerdings sowieso, ist dies eine nette Zusatzfunktion. Wer noch keinen Amazon Echo besitzt, kann sich den Kauf einmal überlegen. Die meisten Käufer werden den Stick dann eh für die Steuerung des TVs nutzen und nicht, für die Smart Home Steuerung.

Der Alexa Fire TV Stick wurde mit der neuen Funktion und dem schnelleren Prozessor zwar deutlich aufgewertet, ist aber bei weitem nicht so sinnvoll wie Amazons Echo. Wenn du im Besitz des Vorgängermodells bist, bekommst du ein kostenloses Update und kannst Alexa sofort nutzen. Benötigst du noch eine Fernbedienung, kannst du die Alexa Sprachfernbedienung für ca. 25 Euro hinzukaufen und sparst so 15 Euro gegenüber einem Neukauf. Besitzt du bereits den Fire TV, reicht das Update aus um alle Funktionen nutzen zu können.

 

Ähnliche Beiträge

Die besten Funk-Steckdosen fürs Smart-Home Um Dein vernetztes Zuhause einfach und komfortabel zu steuern, hast Du schon einige Geräte und Lampen umgerüstet. Aber wie kannst Du noch "nicht-smarte" Geräte in Dein WLAN einbinden? Das geht ganz ei...
Telefonieren mit Alexa und Echo In unserem Beitrag "Mehrere Echos miteinander verbinden" hatten wir neulich schon erwähnt, dass zwei Echos damit als Gegensprechanlage fungieren können (per Drop-In Call).  Aber die Möglichkeit, Gespr...
Amazon Echo Smart Home Serie Es ist nicht mehr lange bis der Amazon Echo in Deutschland zu erwerben ist. Am 26. Oktober startet der Verkauf per Einladung. Jeder der eine Einladung seitens Amazons erhält darf sich einen Amazon Ech...
Das AnyList Alexa Skill im Überblick Was kann AnyList? AnyList stellt eine Möglichkeit dar seine Einkaufsliste zu erstellen und diese mit anderen Menschen zu teilen. Ebenfalls bieten AnyList eine Möglichkeit die Produkte zu sortieren,...
Facebooktwittergoogle_plus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zehn − 2 =

*